Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 392 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
Firefighter#87 Offline

U21

Beiträge: 497

16.02.2007 23:36
Dinslaken ohne Trainer nun kommt der 3. Zitat · Antworten
Kobras trennen sich von Peter Toth
16.02.2007 - 17:10 von IceCube

Mit sofortiger Wirkung und in gegenseitigem Einvernehmen, haben sich die Dinslakener Kobras und Peter Toth, am heutigen Donnerstag, getrennt. Dieser Schritt wurde vollzogen, da der Landes – Eishockeyverband die Inline – Hockey Lizens Toths nicht anerkennt und keine Sondergenehmigung erteilt. Peter Toth darf somit ab sofort kein Eishockeyteam im Meisterschaftsbetrieb coachen. Ab sofort ist Henri Marcoux in Zusammenarbeit mit Chritian Kühn für Aufstellung und Training der ersten Mannschaft zuständig.
Am kommenden Sonntag müssen die Kobras zum Rückspiel gegen die Wild Young Roosters antreten. Es wird bestimmt ein heißer Tanz werden, da Die Iserlohner einiges wieder gut machen müssen. Die 8:1 Niederlage gegen die Kobras am letzten Sonntag hat die Funktionäre der Roosters ganz schön auf die Palme gebracht und so wird es sicherlich reichlich Druck am Seilersee gegeben haben. Auch brauchen die Dinslakener Spieler nicht zu hoffen wieder nur auf 11 Feldspieler des gegners zu treffen das Team der GAtgeber wird versuchen in Bestbesetzung aufzulaufen, um Revange zu erhalten.
Die Kobras werden sich aber warm anziehen und sich mit aller Kraft und viel Einsatz dem Gegener stellen. Um 19:45 Uhr wird die Partie angepfiffen, die die Kobras ohne Tobias Stöckhardt und ohne Daniel Eul spielen müssen. Andreas Bergmann wird aber wieder im Dinslakener Trikot auflaufen. Ein weiterer Sieg soll das Punktekonto der Kobras weiter nach oben bringen.

Quelle www.dinlakener-Kobras.de
 Sprung