Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.143 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
Statler Offline

Jugend

Beiträge: 285

31.05.2005 12:39
Duisburg 1b Zitat · Antworten
JHV dauerte nur 40 Minuten - Förderlizenzen für das 1b-Team

Gerade einmal 40 Minuten dauerte die Jahreshauptversammlung des EV Duisburg e.V., also des Stammvereins des DEL-Teams der Füchse. Eine klare Angelegenheit war die Wiederwahl des Vorstandes. Arnd Lietz bleibt ebenso Vorsitzender - ein Amt, das er vor einem Jahr vom EVD-Ehrenpräsidenten Dieter Jansen übernommen hat - wie Peter Kawaters und Ulrich Grupe stellvertretende Vorsitzende des EVD. Finanziell geht es dem EVD gut. Am 1. August 2004 wurde der Profi-Spielbetrieb der Füchse in eine GmbH ausgegliedert, der Verein war zu diesem Zeitpunkt schuldenfrei. Und das hat sich auch in der abgelaufenen Saison nicht geändert. Ausgaben in Höhe von 102.426 Euro stehen Einnahmen in Höhe von 103.128 Euro gegenüber, sodass ein Saisonüberschuss von 702 Euro zu Buche steht.
Bereits auf der zwei Tage zuvor durchgeführten Nachwuchsversammlung wurde die Trainerbesetzung der neuen Saison bekannt gegeben. Karlheinz Linda und Stefan Grupe sind weiterhin für die Bambini zuständig, Frank Antrecht für die Kleinschüler, Thomas und Volker Berk für die Knaben und Hans-Willi Mühlenhaus für die Schüler. Neu ist der Jugendtrainer. 1b-Verteidiger Marco Piwonski ist der neue Coach. Das neue Juniorenteam wird von Hans-Willi Mühlenhaus und EVD-Stürmer Niklas Sundbald betreut, die 1b-Mannschaft weiterhin von Wilfried Lahrfeld.
Marco Piwonski ist zudem auch als Fitnesstrainer für die ganze Nachwuchsabteilung zuständig. "Außerdem werden alle Mannschaften ab Knaben aufwärts künftig sportmedizinisch betreut", berichtete Lietz. "Wir verbessern also unsere Strukturen. Auch dafür müssen wir Ralf Pape danken", lobte Lietz den EVD-Hauptgesellschafter.
Derweil stehen einige Förderlizenzspieler für die 1b-Mannschaft fest, die die Doppelspielberechtigung für das DEL-Team erhalten. Von den bislang verpflichteten Spielern erhalten Torhüter Mirco Theurer und Verteidiger Sven Linda eine Förderlizenz, aus dem Profiteam sind es Martin Schymainski und Malte Seifert. Neu im 1b-Team sind die Verteidiger Lars Spielmann (Ratinger Ice Aliens) und Sebastian Berg (Eisbären Berlin Juniors) sowie Stürmer Björn Reiser (Höchstadter EC), die ebenfalls eine Förderlizenz erhalten.

Quelle hockeyweb

ALIEN#23 ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2005 16:49
Duisburg 1b Zitat · Antworten
"1b-Verteidiger Marco Piwonski"... wuhaaargh.... den wird man auch NIE los, den Typen. Penetranter als FG.

Respekt an die Planung des EVD. Ausgabendeckung ist in der heutigen Zeit schon fast Nobelpreisverdächtig, wenn man sich mal umsieht. Finde es zwar doof, dass die unteren Ligen immer mehr zu Rekrutierungslagern für DEL-Bonzen werden, aber es dient auch nem guten Zweck. Hochklassige junge Deutsche sucht man derzeit ja überall vergebens.
Allerdings fürchte ich, dass das bald offiziell Schule macht und uns die Kontistellen gestrichen werden und Pflicht-Lizenzen aufgedrückt werden, oder Jugendquoten.

Vrat Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 713

31.05.2005 19:41
Duisburg 1b Zitat · Antworten
Aus meiner Sicht kommt es vor allem darauf an, als was man die Regionalliga im Eishockey sieht. Ich für meinen Teil sehe in der 4. Klasse mittel- und langfristig so gut wie keine Chance auf professionelle Strukturen. Mannschaften wie Ratingen sind die absolute Ausnahme, und solchen Teams dient die Regio auch nur als Zwischenstation, die möglichst schnell wieder verlassen werden soll. Von daher wäre es nur logisch max. 1 Kontingentstelle zu erlauben, wenn überhaupt, und eine Nachwuchsquote einzuführen, event. sogar eine Quote für *eigene* Nachwuchsspieler. Immerhin gibt es die Bindung "Seniorenmannschaft/Nachwuchsteams" bereits. Somit würde sich gute Nachwuchsarbeit automatisch auch im Seniorenbereich auszahlen. Aber auch eine generelle Quote hinsichtlich Alter (z.B. mind. x Spieler unter 23 auf dem Bogen) würde Sinn machen. Wenn ein Verein der Meinung ist, dies sei zu unatraktiv, dann bietet sich der Sprung in die Oberliga an. Man muss einfach sehen, daß die 4. Klasse im Eishockey nun einmal zu großen Teilen nicht mehr als Hobbyhockey zulässt.

ALIEN#23 ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2005 20:46
Duisburg 1b Zitat · Antworten
Du siehst das sehr nüchtern und pragmatisch. Ich seh das mit dem Herzen. Und mich fuckt es ziemlich ab...

Vrat Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 713

31.05.2005 22:12
Duisburg 1b Zitat · Antworten
Keine Frage, aber so sind die Dinge nun einmal momentan. Wenn man die Regio-NRW der letzten Jahre mit der kommenden Saison vergleicht, dann erkennt man schnell, daß "Gesundschrumpfung" automatisch passiert. Clubs, die das Potential für mehr haben, sind relativ schnell weg (Ratingen, Essen etc.), Clubs die es nicht hatten, aber über ihre Möglichkeiten gewirtschaftet haben(Herne, Grefrath etc.) , sind auch weg. Es bleiben die Vereine, die sich den Umständen anpassen. Es hat gute, aber auch schlechte Seiten in einer solchen Liga als NEV-Fan "gefangen" zu sein. Glaub mir mal, daß ich persönlich nicht besonders begeistert von der aktuellen Liga bin.

Blizzard ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2005 22:30
Duisburg 1b Zitat · Antworten
noch sind wir nicht weg
und wartet mal ab wer bei duisburg noch so alles auflaufen wird
also ich denke der platz an der sonne ist schon vergeben
nächste saison wird doch ne kirmes runde
die ersten plätze stehen für mich jetzt schon fest
und die mannschaften aus hessen sind auch fürn ar....
wird echt spaß machen

Vrat Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 713

01.06.2005 00:35
Duisburg 1b Zitat · Antworten
...lass mal sehen...in der letzten Saison war das Thema "Spannung" auch nicht unbedingt sensationell entwickelt. Ratingen auf 1., Herne auf 2., dahinter Solingen/Neuss, das war mehr oder minder jedem klar. Moers auf 5. usw. Da konnte man alle wichtigen Plätze gut vorhersagen. Mit etwas Geschickt war sogar vorhersehbar, wem am Ende die Luft ausgeht. Duisburg auf 1. für die kommende Saison, das scheint sicher zu sein im Moment. Was danach kommt ist aber ziemlich ungewiss, respektive spannend. Klar, die Qualität der Liga lässt von Jahr zu Jahr nach, aber dafür ist es, wie schon geschrieben, auch "nur" die Regionalliga, in der mit sehr wenigen Ausnahmen nun einmal mehr als semi-professionelles Arbeiten kaum möglich ist, und keine Oberliga. Wie ebenfalls schon geschrieben: wenn einem Club das zu wenig sein sollte, wie den Duisburgern jetzt, dann muss man sorgsam planen, Finanzen und Kader in Einklang bringen, und dann den Aufstieg anpeilen. Eine Truppe auf die Beine zu stellen, die alles an die Wand klatscht, dürfte in diesem Jahr *vergleichsweise* einfach sein, sie dann auch bezahlen zu können ist ein anderes Thema, und tauglich für die Oberliga zu sein noch eine Stufe weiter. Wer sich nicht mehr leisten kann als die Regio-NRW, der wird sich zwangsläufig damit abfinden müssen annähernd in einer reinen Hobbyliga zu spielen, mit allen Konsequenzen. Wer das nicht kann steigt entweder auf, oder geht pleite.

ALIEN#23 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2005 01:38
Duisburg 1b Zitat · Antworten
Nagel auffen Kopp ! Aber dat bringt meine Stimmung nicht wirklich hoch, im Gegenteil.
Wird man in Neuss denn ewig "alten Zeiten" nachweinen müssen ? Ich spreche nichtmal von den Zweitligazeiten a la Bergeron, Mackay und Co. Selbst die jüngste Vergangenheit war um Welten interessanter und begehrenswerter als der momentane Zustand. Denken wir mal zwei oder drei Spielzeiten zurück. Von Oberliga-Aufstieg war da ja nun auch nich die Rede, aus von dir bereits genannten Umständen, die grob damals auch schon zutrafen, wenn auch nicht mit der Härte, wie heute. Trotzdem war es spannend, interessant und vor allem... GUT BESUCHT.

BENDER247 ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2005 21:03
Duisburg 1b Zitat · Antworten
Mal ganz ehrlich:

Es ist doch noch niemand in Neuss verpflichtet, wer weiss schon wie die Mannschaft nächste Saision aussieht?
Ich glaube jedenfalls fest daran das man sich im Jubiläumsjahr nicht lumpen lassen wird und eine mehr als konkurenzfähige Mannschaft aufstellt.

Klar hat Duisburg 1. schon mal gut vorgelegt und 2. auch bestimmt die besseren finanziellen Möglichkeiten, aber ich hoffe ja immer noch auf eine solide Mannschaft die selbst einer solch hochgezüchteten über Kampf und Siegeswillen paroli bieten kann.
Mal sehen was sich nach unserer JHV ergibt, die Spannung steigt jedenfalls langsam...........


 Sprung