Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 302 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
FRAGGLE ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2003 21:41
Alle Ergebnisse 05.10.03 Zitat · Antworten
Herner EG - EHC Dortmund 2 : 0 (1:0,1:0,0:0)
Grefrather EC - Ratinger Ice Aliens 6 : 3 (2:1,1:1,3:1)
Herforder EC - ESC Hamm 6 : 4 (1:2,2:1,3:1)
Revier Löwen - Neusser EV 2 : 1 (1:0,0:1,0:0) n.P

FRAGGLE ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2003 21:52
Alle Ergebnisse 05.10.03 Zitat · Antworten
Herne gewinnt weiter

Nach einer einsatzstarken Partie holten sich die Blizzards mit einem 2:0 über Dortmund die nächsten Punkte.
Schnell und druckvoll wollten die Elche den Blizzards den gar ausmachen, doch die Herner starteten glänzend mit einem Treffer schon in der ersten Minute. Hansi Lacalli brachte die Scheibe nach Zuspiel von Henrik Söderqvist und Darius Czerwiec im Gehäuse unter. Die Dortmunder stürmten unterdessen weiter. Wie erwartet boten sie eine große Offensive, mit der die Blizzards aber nicht wirklich Probleme hatten. Immer wieder tauchten die Herner Stürmer mit Spielzügen vor dem gegnerischen Tor auf, so dass die gut 950 Zuschauer mit der Zunge schnalzten. Nur zählbare Erfolge wollten nicht so viele fallen. In der 24. Minute konnte Martin Ekrt den Gästekeeper noch einmal überwinden. Seine Assistenten waren dabei Jörn Siegmanski und André Oesterreich. Der letzte Abschnitt blieb sogar torlos, was dem großen Erfolg der Blizzards aber keinen Abbruch zufügte. Dortmund hat in dieser Saison eine kampfstarke Mannschaft zusammengestellt, die sich sicher einen Mittelplatz erkämpfen wird. Mit den Elchen ist diese Saison zu rechnen. Die Blizzards haben ihre Trümpfe ausgespielt und so sogar für Frank Pribil den zweiten Shut-Out in Folge erarbeitet. Positiv ist auch die Entwicklung auf den Rängen. Mit gut 950 Zuschauern zeigt das Publikum wieder großes Interesse am Eishockeyevent in Herne und auch an diesem Abend ist niemand enttäuscht worden. Die Herner EG präsentiert ansprechendes Eishockey auf der ganzen Linie und die attraktive Liga hilft dabei.
Als nächstes tritt die HEG am Freitag (10., 20 Uhr) in Ratingen zum Spitzenspiel an und am Sonntag (12., 18:30 Uhr) ist der Mitfavorit Neuss zu Gast am Gysenberg

Quelle: http://www.hernereg.de/index1.htm

 Sprung