Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 679 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

03.10.2003 22:09
Neuss - Herford Zitat · Antworten
Das war ja ein netter 5:1 Arbeitssieg für den NEV. Herford ist aber in dieser Verfassung wirklich für die Plätze 8-9 prädestiniert. Schön, daß die Zuschauer die Mannschaft am Ende mit Standing Ovations gefeiert haben, bestimmt auch noch ein Verdienst des 3:2 Penalty-Sieges in Ratingen!

Waldschrat ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2003 18:07
Neuss - Herford Zitat · Antworten
Ich fand's toll, daß Ken Passmann 10 Minuten spielen durfte und dann auch noch seinen Kasten sauber gehalten hat. Das ist ein gutes Zeichen für unsere jungen Spieler.

nev gucker ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2003 18:25
Neuss - Herford Zitat · Antworten
da kann ich dir nur zustimmen waldschrat!!!!

FRAGGLE ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2003 14:25
Neuss - Herford Zitat · Antworten
Am gestrigen Abend besiegte der NEV die Ostwestfalenteufel aus Herford mit 5:1 (1:1; 3:0; 1:0). Die Gäste traten nur mit 12 Feldspielern an und konnten die Neusser dementsprechend nicht so fordern, wie dies angesichts des Potentials des Herforder Kaders ansonsten vielleicht möglich gewesen wäre. Auch wenn die Tabelle momentan wenig aussagekräftig ist, so freut man sich auf Neusser Seite trotzdem über die Tabellenführung, die man zumindest bis zum morgigen Spiel gegen die ebenfalls siegreichen Oberhausener inne hat...

Die Gäste überraschten mit einer unerwarteten Aufstellung. Zum einen hütete Martin Stieglitz anstelle von Kai Frenzel das Tor des HEC. Zum anderen wurde Derek Picklyk in der Defensive eingesetzt, da man nur drei Verteidiger zur Verfügung hatte. Doch das nutzte erst einmal nichts, denn anfangs spielte vor allem der NEV. So war es nur eine Frage der Zeit, bis eine der vielen Neusser Chancen zum Erfolg führen mußte. Das 1:0 fiel dann allerdings ein wenig kurios. Marc Blumenhofen schoß eine auf ihn zu hüpfende Scheibe irgendwie von der "Blauen" Richtung Tor und Sebastian Muhs fälschte diese dann unhaltbar ab. Zwar hatte man danach weitere Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. So überraschte Michael Reim die Neusser Hintermannschaft mit einem schnellen Pass und David Stetch schloß den Alleingang gekonnt zum Ausgleich ab. Neuss blieb am Drücker und hatte durch Erik DiNardo und Maxim Meyer weitere Gelegenheiten, doch der junge Herforder Torhüter zeigte eine überzeugende Vorstellung.

Nach dem Wechsel spielte nur noch der NEV und kam so zwangsläufig zum 2:1. René Mengel schnappte sich den Puck im eigenen Drittel, fuhr über die gesamte Spielfläche und schloss mit mit einem Handgelenksschuß erfolgreich ab. Hutab, klasse Aktion! Da ließ sich auch Kapitän Marco Scharf nicht lange bitten und setzte zur “Halbzeit” einen wuchtigen Überzahl-Schuss in die gegnerischen Maschen. Bei zwei folgenden Gäste-Möglichkeiten war Peter Franke auf der Hut und bügelte leichte Fehler der Vorderleute aus. Fünf Minuten vor dem zweiten Seitenwechsel sahen die NEV-Fans eine sehr schöne Kombination, bei der Troy Bigam seine Leistung mit einem herrlichen Treffer krönte. Der Kanadier war zuvor schon durch einige sehenswerte Aktionen in Unterzahl aufgefallen und mit Szenenapplaus belohnt worden.

Im letzten Abschnitt machte Peter Franke für Ken Passmann Platz im Gehäuse. Dieser konnte sich in den letzten 10 Minuten dann auch noch ein paar mal auszeichnen und hielt dabei seinen Kasten sauber. Den Schlußpunkt setzte dann Maxim Meyer, der bei einer 5:3-Überzahl das 5:1 erzielen konnte.

Morgen abend gibt es für den NEV eine Premiere: Mit den Revier Löwen trifft man erstmals auf eine Oberhausener Mannschaft, die ihre Heimspiele in dieser Saison allerdings in Gelsenkirchen (nahe der Arena AufSchalke) austrägt. Oberhausen gilt als aussichtsreicher Kandidat auf einen der ersten vier Plätze und siegte gestern im Hamm mit 5:3. Ohne Frage eine sehr schwere Hürde für den NEV, mit dem Sieg in Ratingen bewies man jedoch, dass man gegen jeden Gegner zumindest eine Außenseiterchance hat. Spielbeginn im Gelsenkirchener "Sport-Paradies", der wohl schönsten Eissporthalle der Regionalliga, ist um 20.00 Uhr.

Tore: 1:0 (06:49) Muhs (Blumenhofen, Mengel); 1:1 (15:04) Stetch (Reim, Phillips); 2:1 (24:52) Mengel; 3:1 (29:51) Scharf (Bigam, Klauck) 5-4; 4:1 (34:41) Bigam (Meyer, Scharf); 5:1 (56:44) Meyer (Schubert, Bigam) 5-3
Strafen: Neuss 14 + 10 von der Heiden / Herford 14 + 10 Brückner + 10
Soriano
Zuschauer: 378

Quelle: http://www.neusser-ev.org

 Sprung