Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.297 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
Daniel #11 Offline

Bambini

Beiträge: 38

16.09.2003 19:17
Weise und der SC Rießersee?! Zitat · Antworten
Habe gerade etwas auf der Seite scriessersee.de gelesen und traue meinen Augen nicht:

"Rolli van Hauten entlassen!

Wie gerade auf Radio Oberland zu hören war, wurde der sportliche Leiter des SC Riessersee am heutigen Nachmittag entlassen. Nach einem Treffen mit Herrn Nominikat, Kress und einem Bildreporter im Hotel Mercur in Garmisch-Partenkirchen wurde ihm ein Auflösungsvertrag vorgelegt.

Van Hauten weigerte sich aber diesen zu unterschreiben, weil er seinen bis 2008 gültigen Vertrag auf alle Fälle erfüllen wolle. Ludwig Nominikat erklärte kurz darauf dass er die genauen Umstände noch bekannt geben wird. Rolli van Hauten und Charlie Weise haben auch laut Nominikat ab sofort Stadion bzw. Hausverbot."

Dazu passend ein Auszug aus einem Forumseintrag:

"Hier der Original Wortlaut zur Kündigung von Rolli van Hauten durch Ludwig Nominikat bei Radio Oberland- Mitarbeiter Christian Winkler:

In meiner Abwesenheit, ich war ja jetzt längere Zeit nicht da, fast 3 Wochen, sind Dinge passiert, die unvorstellbar sind. Dazu näher äußern tu ich mich später. Ich habe einen Grund ihm die fristlose Künddigung auszusprechen, ich alleine hab das gemacht. Das wird noch im Detail später dann zu Akt gelegt um was es da ging und diese fristlose Kündigung ist noch eine Begnadigung. Mehr kann ich gar nicht sagen. Es ist unvorstellbar in welcher Weise ich an die Wand gefahren wurde oder man versucht hat mich auszuspielen.
Und ich nehm auch von meinem Hausrecht gebrauch, hab das mit dem Herrn Nessler schon abgesprochen, der Herr Weise, der angebliche Marketingmann, der Freund von unserem ehemaligen Manager und der Rolli van Hauten haben ab sofort Stadionverbot."

Da fehlen mir wirklich die Worte...

Mike Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.145

17.09.2003 10:09
Weise und der SC Rießersee?! Zitat · Antworten
Tja dann weiss ich ja schon welchen Vereinsnamen wir am 1. Spieltag ganz laut und oft rufen werden...
(endlich hat der gute Markus mal ein paar Mitsinger)

Wüßte zu gerne was da hinter den Kulissen genau abgelaufen ist, aber das wird man wohl nie genau erfahren.

Rantafuchs Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 611

17.09.2003 11:20
Weise und der SC Rießersee?! Zitat · Antworten
Wenn der Herr Nominikat hier von einer fristlosen Kündigung als Begnadigung spricht, kann man wohl davon ausgehen, daß es sich dabei um illegale Aktionen handelte und das die Herren van Houten und Weise von Glück sprechen können, daß Herr Nominikat von einer Anzeige abgesehen hat!
ACHTUNG! DIES IST NUR EINE VERMUTUNG MEINERSEITS!!!
Nicht, daß mich hier nachher noch jemand wegen Rufmord oder übler Nachrede anzeigt!

Beanie Offline

Besucher

Beiträge: 558

18.09.2003 12:57
Weise und der SC Rießersee?! Zitat · Antworten
Und es geht weiter....

.: SCR + Fanclub Blueangel...News :. *
Liebe Fans des SC Riessersee,

ich möchte mich auf diesem Wege bei allen bedanken die mich unterstützt haben.

Mittlerweile bin ich als "Preuße" mit dem SC Riessersee, mit den Anhängern und dem Team sehr tief verwurzelt. Ich bedauere diese Entwicklung, die ich nicht gewollt habe, aber aufgezwungen wurde.
An dieser Stelle möchte ich hier betonen, daß ich mir keiner Schuld bewußt bin. Mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen.

mit sportlichen Grüßen

Rolf van Hauten


SCR : Barnes geht auf Distanz


Van Hauten-Entlassung nicht zugestimmt – Kanadier will jetzt 100 Prozent


Quelle: GAP – Tagblatt von Peter Reinbold

Garmisch-Partenkirchen- Was ist Dichtung, was Wahrheit? Dies zu ergründen – eine Aufgabe, die nur schwer zu bewältigen ist. Wir versuchen dies heute zum x-ten Mal, seit Ludwig Nominikat und Jochen Kress den SC Riessersee übernommen haben.

Die Pressemitteilung des SC Riessersee vom 16. September, mit der man die Trennung von Manager Rolf van Hauten bekannt gab, ist eindeutig und lässt für Interpretationen keinen Spielraum. „ Die heutigen Personalentscheidungen wurden mit ausdrücklicher Zustimmung des künftigen SCR-Partners Herrn Steven Barnes getroffen“, heißt es im letzten Absatz des von Ludwig Nominikat unterzeichneten Schreibens. Ebenso eindeutig fällt die Reaktion von Maria Barnes aus, die dem, was der SCR-Geschäftsführer behauptet, energisch widerspricht. „ Wir haben die Trennung von Rolf van Hauten nicht abgesegnet.“ Ganz im Gegenteil: Barnes habe in einem Gespräch Jochen Kress „ ausdrücklich darum gebeten, zu warten, bis wir kommen und uns selbst ein Bild machen können“, sagt die Frau des Mannes, der wohl als einziger in der Lage ist, die SCR-Vermarktungs GmbH vor dem finanziellen Kollaps zu bewahren. Nominikat blieb auch gestern auf Nachfrage bei seiner Darstellung, er habe die volle Rückendeckung für die fristlose Kündigung van Hautens durch Steven Barnes. „ Er hat mir den Rücken gestärkt“, versichert Nominikat.

Die Familie Barnes indes scheint vom Duo Kress/Nominikat abzurücken. Ein Herz und eine Seele sind die Kanadier mit den SCR-Verantwortlichen wohl kaum noch. „ Zu viele Versprechungen sind nicht eingehalten worden“, macht Maria Barnes die Dissonanzen deutlich. Die Lust und Laune von Steven Barnes, beim Spitzenreiter der 2. Eishockey-Bundesliga einsteigen, hat in den vergangenen Tagen deutlich nachgelassen. „ Mein Mann weiß nicht mehr, ob er sich das antun soll“, so Maria Barnes. Vom Angebot, 60 Prozent der GmbH für einen Preis von 1,5 Millionen Euro zu erwerben, ist er völlig abgerückt. „ Wir wollen 100 Prozent oder gar nichts“, erklärt jene Frau, die sich durch ein Eishockey-Fachblatt in ein schlechtes Licht gerückt sieht. „ An den Behauptungen ist nichts dran. Meinen Mann als finanziell klamm hinzustellen, das grenzt an Verleumdung.“ Als Beweis für die Solvenz führt sie einen Scheck über 110 000 kanadische Dollar an, die Nominikat und Kress von ihrem Nordamerika-Trip mitbrachten und mit dem das Gehalt von Rob Cowie bezahlt werden sollte. Maria Barnes vermutet, das von diesem Geld die Mannschaft 80 Prozent der September-Bezüge erhalten hat. Die Reise nach Garmisch-Partenkirchen hat man trotzdem noch nicht gecancelt. Die Ankunft auf dem Flughafen Innsbruck ist für den 24. September vorgesehen. Begleitet wird das Ehepaar von seinem Geschäftspartner James Massie.

Durch den Garmisch-Partenkirchner Rechtsanwalt Dr. Franz Bockhorni („ Er wurde uns von unserem Rechtsbeistand in München empfohlen“, so Frau Barnes) lässt das kanadische Ehepaar jetzt die SCR-GmbH überprüfen. Bockhorni, der mit SCR-Steuerberater Dr. Klaus Borgmann in Kontakt steht, sieht sich derzeit freilich außer Stande, seines Amtes zu walten, weil er noch nicht im Besitz der Unterlagen ( Eintrag ins Handelsregister, Gesellschaftervertrag, Bilanzen etc.) ist.



Anwaltliche Hilfe gedenkt auch der geschasste Rolf van Hauten in Anspruch zu nehmen. „ Ich klage auf Wiedereinstellung“, sagt er. Den Grund, warum er den Stuhl vor die Tür gesetzt bekam, hat man ihm bis jetzt nicht genannt. „ Ich bin mir keiner Schuld bewusst, ich habe nichts Unrechts getan.“ Der Abschied von der Mannschaft fällt ihm schwer. „ Ich habe zahlreiche Spieler nach Garmisch geholt. Wenn alles normal läuft, ist der Aufstieg in die DEL drin.“ Den Aufhebungsvertrag wird er „ auf keinen Fall“ unterschreiben. Eine Einigung schließt auch Ludwig Nominikat aus. „ Es gibt fünf bis sechs Gründe, alle weit unter der Gürtellinie“, sagt er. Das letzte Wort werden wohl die Gerichte haben.

 Sprung