Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 234 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
FRAGGLE ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2003 21:43
Piwo in Herford Zitat · antworten
HEC stellt Trainerduo vor

Mit dem Trainergespann Jörg Hoppe / Marco Piwonski geht der Herforder EC in die Spielzeit 2003/04. Marco Piwonski kam in der vergangenen Spielzeit vom EHC Solingen an die Werre und wusste seit Jahresbeginn als kompromissloser und einsatzfreudiger Verteidiger zu überzeugen. In der Saison 2001/02 coachte er gemeinsam mit Jörg Hoppe den EHC Solingen und führte die Klingenstädter vor zwei Jahren auf einen respektablen fünften Tabellenplatz noch vor dem damaligen Oberliga-Rückkehrer Herforder EC.

Beide gehen optimistisch an die neue Aufgabe heran; Marco Piwonski, der auch weiterhin als Spieler zur Verfügung stehen wird: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Die Mannschaft, deren Stamm erhalten bleiben wird und nur punktuell neben den Ausländerpositionen auf maximal fünf Positionen verstärkt werden soll, hat schon in der letzten Spielzeit ihre Klasse bewiesen." Der Allrounder weiß, wo in der zuletzt bei den Ostwestfalen der Schuh drückte: "Wir müssen künfitg in der Defensive solider stehen und mehr Konstanz zeigen."

Jörg Hoppe freut sich besonders auf die treuen HEC-Anhänger: "Die Atmosphäre im "Kleinen Felde" ist schon was besonderes. Wir hoffen, dass die Fans auch in der nächsten Saison zahlreich erscheinen und das Team tatkräftig unterstützen." Für Jörg Hoppe ist Herford kein völliges Neuland. Gemeinsam mit dem langjährigen HEC-Trainer Rolf Nitz absolvierte er gemeinsam beim LEV den Trainerlehrgang.


Mit der Verpflichtung des neuen Trainerduos ist auch klar, dass die Zusammenarbeit mit Uwe Geiselmann als Coach der Seniorenmannschaft nicht fortgesetzt wird. "Wir danken Uwe Geiselmann für die gute Arbeit in der vergangenen Saison. Er hat das Team in einer sehr schwierigen Sitaution übernommen und bis Weihnachten neues Leben eingehaucht. Die von uns getroffene Entscheidung war keine gegen den alten Trainer sondern eine für das neue Trainergespann. Wir erhoffen uns durch diesen Schritt frischen Wind im Team. Marco Piwonski kennt sich in der Regionalliga und vor allem auf dem rheinischen Spielermarkt erstklassig aus. Die Entscheidung war somit auch eine strategische. Wir sind dabei, für Uwe Geiselmann eine neue Aufgabe im Verein zu finden."

http://www.ostwestfalenteufel.de/

 Sprung