Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 99 mal aufgerufen
 Hier wird gequatscht!
Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

25.03.2003 11:47
Preiskrieg gegen die Erdölgesellschaften!!! Zitat · antworten
Für einen intelligenten Preiskrieg gegen die Erdölgesellschaften.
Die Benzinpreise steigen und steigen, Sie möchten sicher auch, dass sie fallen! Dafür müssen wir gemeinsam und solidarisch handeln. Es wurde eine geniale Idee vorgeschlagen, weit sinnvoller als an einem bestimmten Tag kein Benzin zu kaufen, wie man es uns letztes Jahr im April oder Mai vorschlug.
Die Erdölgesellschaften haben sich sicher eins ins Fäustchen gelacht über diese Aktion, weil sie wussten, dass wir uns, mit der systematischen Verweigerung Benzin zu kaufen, nicht lange selber schaden konnten.
Diese Vorgehensweise war eher ein Problem für uns als für sie.
Der folgende Vorschlag könnte sehr wirkungsvoll sein, wenn er konsequent durchgeführt wird. Machen Sie mit!
Die Benzinpreise steigen täglich. Es ist an der Zeit, den Erdölgesellschaften zu zeigen, dass es die Käufer und nicht die Verkäufer sind, die den Markt kontrollieren. Wir, die Verbraucher, müssen handeln! Die einzige Möglichkeit den Benzinpreise zu drücken ist,den Geldbeutel der Erdölgesellschaften ins Vesir zu nehmen, allerdings ohne UNS dabeizu schaden.
Da wir unsere Autos täglich brauchen, wir können nicht aufhören Benzinzu kaufen. Wir können den Benzinmarkt nur beeinflussen, wenn wir gemeinsam diesen Preiskrieg austragen.
Hier unser Vorschlag: BIS ENDE 2003, KAUFEN SIE KEINEN TROPFEN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN GRÖSSTEN ERDÖLFIRMEN, NÄMLICH BEI SHELL UND ESSO (die sowieso jetzt nur noch eine Firma sind).
Wenn diese Gesellschaften kein Benzin mehr verkaufen, müssen sie die Preise heruntersetzen. Und wenn diese Firmen ihre Preise heruntersetzen, müssen die anderen Benzinproduzenten das auch tun.
Damit der Wirkung maximal ist, müssen Millionen von Shell- und Esso-Kunden an der Aktion teilnehmen. So können wir diese Leute erreichen:
Zusammen können wir die Situation ändern! Wenn Sie daran glauben, geben Sie bitte diese Nachricht an Ihre Bekannten weiter. Selbst Leute, die kein Auto besitzen können diese Nachricht an ihre Freunde weitergeben.

 Sprung