Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.171 mal aufgerufen
 Alles über den Neusser EV
Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 19:07
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Auf gehts Neusser kämpfen und siegen!!!



Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 20:03
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Hügelsheim - Neuss 1:3 nach 1. Drittel


Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 20:30
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Hügelsheim - Neuss 1:3 nach 2. Drittel


Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 21:20
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Hügelsheim - Neuss 1:4
Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 21:25
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Hügelsheim - Neuss 3:4
Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 21:29
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

02.02.2007 21:33
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
SSSSSSSSIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEGGGGGGGGGGG!!!!

Endstand 4:5


Super Jungs!!!



Hippelänger Offline

Jugend


Beiträge: 256

02.02.2007 21:41
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten


Das ist ja mal echt der Hammer!! Hätte ich keinen Cent drauf Gewettet nach den letzten Vorstellungen.Hoffe jetzt auf eine ähnlich gutes Spiel gegen Nauheim und auf ein paar mehr Zuschauer.Freue mich riesig und auch schon auf das Spiel am Sonntag,so schnell kann man seine Meinung ändern
Gruss aus Hippelang
Bad Boys NSC 2004 Offline

Kleinschüler


Beiträge: 100

02.02.2007 22:24
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Hallo aus Hügelsheim! Also das Spiel war wirklich mal ein Knaller nach einer kämpferisch starken Leistung ( ohne Hatterscheid und Rejhon ) und wie immer einem glänzend aufgelegten Dennis Kohl!!!
Unseren Siegtreffer erzielte der im Hügelsheimer Programmheft benannte 37 jährige Sohn vom Trainer (*lachweg*) ca. 30 Sekunden vor Schluss. Nachdem Hügelsheim in den letzten 2 Minuten 3 Tore erzielt und zum 4:4 ausglich. Doch dann kam ein schöner Pass von der eigenen blauen in die Mitte der gegnerischen blauen Linie und Boris spielte seine routine aus und erzielte das wichtige 4:5.

jhg1954 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.034

03.02.2007 02:42
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
das spiel war einfach nur "GEIL"super "GEIL"

Komm zum Schießsport da triffst du immer gute Freunde

Otze Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 730

03.02.2007 08:05
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Da gibt nur eins zu sagen:



Barney ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2007 08:25
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Ich war auch in Hügelsheim, und bekomme einfach keinen Ton mehr raus, deswegen:

Das war einfach nur ein geiles Spiel, deswegen geh ich zum Hockey!



Und noch was: Der Eismeister war auch sehr nett:

"Kommt doch rein die Tür ist auf"
Paok-4 ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2007 09:08
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Hätte ich nicht gedacht,aber man soll ja nicht viel denken.

Nev

War H.heim so schlecht oder Neuss so gut?
Bianca Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 878

03.02.2007 11:17
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Einfach nur Geil.

So habe ich Barney noch nie erlebt.

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

03.02.2007 12:07
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Teil I

ESV Hügelsheim - Neusser EV 4:5 (1:3; 0:0; 3:2)
Samstag, 03. Februar 2007, 12:41 Uhr



Was für ein unglaubliches Spiel! Nach erfolgreicher Abwehrschlacht führte der NEV vier Minuten vor dem Ende mit 4:1, ehe den Gastgebern mit einer Aufholjagd der nicht mehr für möglich gehaltene Ausgleich glückte. Mitten in den Hügelsheimer Jubel hinein fiel jedoch Boris Fuchs’ Siegtreffer, der den Neussern drei nicht unbedingt eingeplante Punkte bescherte.

Nach den letzten Auftritten gingen die Schützlinge von Trainer Andrej Fuchs als Außenseiter in die Partie gegen den Zweitplatzierten. Der hatte in den bisherigen Spielen der Aufstiegsrunde überzeugende Vorstellungen gezeigt und konnte bislang nur von der Herner EG bezwungen werden, dies allerdings auch erst nach Penaltyschießen. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Gastgeber zu Beginn der Begegnung das Spiel bestimmten, zumal Neuss auch durch drei Strafzeiten in die Defensive gezwungen wurde. Folgerichtig fiel nach fünf Minuten der Führungstreffer durch Dan Law, der in Überzahl ein sehenswertes Solo über das komplette Spielfeld hinlegte und dieses mit dem 1:0 abschloss. Die ohne die beruflich verhinderten Daniel Hatterscheid und Max Rejhon angetretenen Neusser kamen erst nach acht Minuten besser ins Spiel und zu ersten Chancen durch Boris Fuchs und Lutz Klauck. Letztgenannter war es auch, der gute Übersicht bewies, als er bei einem Angriff auf Elvis Melia zurücklegte, der nicht lange fackelte und den Ausgleich markierte (10.). Auch in der Folgezeit blieb der NEV gefährlich, scheiterte aber an ESV-Torhüter Christian Sess oder dem Pfosten (Klauck/13.). Als in der 17. Minute gleich zwei Hügelsheimer auf das Sünderbänkchen geschickt wurden, klingelte es aber erneut in deren Gehäuse (Torschütze: Ronny Sassen). Da kurz zuvor eine weitere Strafe gegen die Hornets angezeigt wurde, ging es auch anschließend mit 5:3 weiter und so dauerte es nur 55 Sekunden, ehe der Puck erneut im Tor zappelte. Boris Ackermann hatte von der blauen Linie abgezogen und die Scheibe schlug flach im Gehäuse der Gastgeber ein. Mit einer unverhofften 3:1-Führung ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel waren die Rollen klar verteilt. Hügelsheim musste kommen und tat dies auch, Neuss verlegte sich auf die Defensive und lauerte auf Konterchancen. Auf diese mussten die 20 mitgereisten Fans aber warten, denn die Hornets zwangen den NEV mit druckvollem Spiel zu Fehlern, was Strafen zur Folge hatte. Gestützt auf den wieder einmal überragend haltenden Dennis Kohl meisterte man jedoch die Abwehrschlacht, selbst in doppelter Überzahl war der Neusser Schlussmann nicht zu bezwingen. Nach torlosen 20 Minuten hatte der Zwei-Tore-Vorsprung weiter Bestand.

Auch zu Beginn des dritten Abschnitts änderte sich das Bild nicht. Der Tabellenzweite stürmte und Neuss stemmte sich mit allem, was verfügbar war, gegen den Anschlusstreffer. Während die alles nach vorne werfenden Hornets immer wieder an Dennis Kohl verzweifelten, mehrten sich in der Folgezeit aber die Neusser Entlastungsangriffe. Geschickt störten die NEV-Cracks ihren Gegner beim Spielaufbau, was sich auszahlen sollte. Dennis von der Heiden fing ein Zuspiel ab, tanzte den bereits im zweiten Drittel eingewechselten Giuseppe Tavano aus und vollendete zum 4:1 (53.). Neuss bejubelte die vermeintliche Vorentscheidung, doch der Meister der Baden-
Württemberg-Liga bäumte sich, angetrieben vom überragenden Dan Law, noch einmal auf. Dieser läutete mit seinem zweiten Treffer drei Minuten vor dem Ende die Aufholjagd ein. Hügelsheim nahm den Torhüter vom Eis und was dann passierte, wird allen Anwesenden wohl noch länger in Erinnerung bleiben. Knapp eine Minute vor dem Ende traf Sascha Mader zum 4:3 und nur neun Sekunden später verwandelte Tyler Resch die Baden-Airpark-Eisarena in ein Tollhaus. Die Halle stand Kopf, die Neusser ließen die Köpfe hängen, doch einer behielt die Nerven. Als die Gastgeber in der Hoffnung auf den K.O.-Schlag weiterstürmten, machte sich Boris Fuchs auf den Weg Richtung gegnerisches Tor. Dies erkannte auch Evgenij Kozhevnikov, der seinen Sturmpartner mit einem Pass über die halbe Eisfläche bediente, woraufhin der Routinier alleine auf Hügelsheims Torhüter zulief. Der Edeltechniker bewies wieder einmal seine Klasse im Duell 1:1 und schob zum Entsetzen der Hügelsheimer Zuschauer 40 Sekunden vor der Schlusssirene zum 5:4 ein. Diesen Vorsprung retteten die Neusser über die Zeit und belohnten sich so selbst für eine großartige kämpferische Leistung mit drei Punkten.

Eine Zusatzschicht musste indes Ronny Sassen schieben. Nachdem er von seinem Gegenspieler drei Sekunden vor dem Spielende rüde in die Bande gecheckt wurde, lieferte sich der Neusser Kapitän einen Faustkampf mit dem Kontrahenten. Da die anwesenden Sanitäter anschließend weder Pflaster, noch anderes Verbandmaterial zur Hand hatten, musste Sassens Platzwunde im Krankenhaus behandelt werden.

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

03.02.2007 12:09
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Teil II

1:0 (5:11, 5-4 ÜZ) Law (Kern)
1:1 (9:12) Melia (Klauck, Dreseler)
1:2 (16:54, 6-3 ÜZ) Sassen (Dreseler, Reisinger)
1:3 (17:49, 5-3 ÜZ) Ackermann (Melia, Kozhevnikov)
1:4 (52:22) von der Heiden
2:4 (56:53, 5-4 ÜZ) Law (Kern, Mader)
3:4 (58:55) Mader (Law, Musga)
4:4 (59:04, 6-5 ÜZ) Resch (Mader, Law)
4:5 (59:20) Fuchs (Kozhevnikov)


Strafen:
Hügelsheim 20 + 10 + SD (Mauderer)
Neuss 40

Zuschauer: 410

http://www.neusser-ev.org/
michael1980 Offline

Schüler

Beiträge: 189

03.02.2007 14:29
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Respekt!!! Die alten Neusser Kämpferherzen, immer für eine Überraschung gut. Nachdem selbst ich ale großer Optimist nicht mit dem Sieg gerechnet habe, einfach mal Gratulation NEV.
Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

04.02.2007 17:17
Hügelsheim-NEV Zitat · Antworten
Erste Heimniederlage in der Aufstiegsrunde für die Hornets (4:5)

Mit 4:5 unterlagen die Hornets auf heimischem Eis dem Neusser EV. Zwei Tore von Dan Law, sowie Treffer von Sascha Mader und Tyler Resch reichten nicht aus, um Punkte heimzufahren. Die Hausherren zeigten sich heute nicht wie gewohnt spritzig und torgefährlich, sondern hatten heute mit der Disziplin zu kämpfen.

Gleich in der ersten Minute des ersten Drittels setzen die Hornets den Neusser Golie mächtig unter Druck. Es war schließlich Dan Law der in der 6. Spielminute auf Zuspiel von Kevin Kern die Hornets mit 1:0 in Führung brachte. Doch auch Neuss hatte im Laufe der nächsten Minuten mehrere Torchancen und konnten in der 10. Spielminute den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. Die Hornets wurden nach diesem Treffer etwas mehr in die Defensive gedrängt und Golie Christian Sess konnte um ein und das andere Mal sich gut präsentieren. Leider mussten sich die Hornets in der 17. und 18. Spielminute während doppelter Unterzahl zweimal den Neussern geschlagen geben und mit einem 1:3 in die Pause.

Zu Anfang des zweiten Drittels ein ähnliches Bild, Neuss setzte die Hornets anfänglich leicht unter Druck. Doch Giuseppe Tavano der nun im Tor der Hornets stand konnte einige brenzliche Situationen meistern. Aber so einfach machten die Hornets es den Neussern aber der 24. Spielminute nicht mehr. Sie gingen wieder in dei Offensive und hatten einige Torchancen die aber nicht zum Abschluss gebracht werden konnten. Zum Ende des zweiten Abschnitts gab es auf Seiten der Hornets unnötige Strafzeiten und so musste ein 3 zu 5 Unterzahlspiel überstanden werden. Der Pausenstand weiterhin 1:3 für Neuss.

Zu Beginn des dritten Drittels mussten die Hornets noch kurz die Unterzahlsituation aus dem zweiten Drittel überstehen was dieses Mal auch gelang. Es ergaben sich wieder zahlreich Torchancen auf Seiten der Hornets aber der Neusser Golie konnte auch bei einem Überzahlspiel der Hornets glänzen. Trotz der kämpferischen Leistung was aber schließlich Neuss die das Glück auf Ihrer Seite hatten und in der 53. Spielminute weiter die Führung auf 1:4 ausbauen konnten. Es hatte den Anschein das als würden nicht mehr viel Gegenwehr von den Hornets kommen doch die ließen es in den letzten 3 Spielminuten noch einmal krachen. Dan Law erzielt seinen zweiten Treffer in der 57. Spielminute, Sascha Mader konnte nur knapp eine Minute später (59.) mit dem 3:4 antworten und Tyler Resch erzielte nur 9 Sekunden später den Ausgleichstreffer zum 4:4. So wie es zu diesem Zeitpunkt aussaht, war ein Penaltyschiessen wohl das Schicksal der Hornets oder36 Sekunden vor dem Schlusspfiff konnte Neuss noch ein Tor erzielen und so mit Stand des Endergebnis 4:5 für Neuss fest.

Tore: 2 x Dan Law, 1 x Sascha Mader, 1 x Tyler Resch

Strafen: Hornets 18 Minuten 30 Disziplinarstrafe - Neuss 38 Minuten

(Quelle: http://www.esv-huegelsheim.de/Unterseiten/Archiv%20Hornets.htm)

Wenn der Polizist sagt "Papiere" und ich sage "Schere" hab ich dann gewonnen?!

 Sprung