Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.394 mal aufgerufen
 Alles über den Neusser EV
ex Neuss ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2005 11:08
Schlesiger/Joosten nach Stuttgart (OL)!!! Zitat · Antworten
Lt. Hockeyweb.de:


Quote:
24. Juli 2005

S Joosten, Jannick
Von: Neusser EV (RLNRW) Zu: Stuttgart Wizards (OL)
---
S Schlesiger, Christian
Von: Neusser EV (RLNRW) Zu: Stuttgart Wizards (OL)



Hat Blizzard schon in nen anderen Fred geschrieben, gehört aber sicher eher in "ALLES ÜBER DEN NEV"...

LeckoMio ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2005 08:32
Schlesiger/Joosten nach Stuttgart (OL)!!! Zitat · Antworten
Darauf könnt Ihr allen Ernstes verdammt stolz sein. Die Wiz sind ja auch nicht irgendeine Truppe und dann zwei Jungs da zu platzieren: Hut ab.

Da kann der Verein sagen: alles richtig gemacht.

Banden-Checker ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2005 12:03
Schlesiger/Joosten nach Stuttgart (OL)!!! Zitat · Antworten
Erstmal Herzlichen Glückwunsch an die beiden. Da hatten sie ja tierisches Glück.
Leider ist das ne richtige personelle Schwächung.
Trotzdem viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

25.07.2005 15:40
Schlesiger/Joosten nach Stuttgart (OL)!!! Zitat · Antworten
» Die Wizards ergänzen ihren Kader

(23.07.2005-Uli Strien)
Vom NRW-Regionalligisten Neusser EV wechseln die beiden Stürmer Jannick Joosten und Christian Schlesiger nach Stuttgart. Beide entstammen dem Nachwuchs des Krefelder EV und waren dort in der Deutschen Nachwuchsliga aktiv. Dem 19 Jahre alten Jannick Joosten gelangen in der vergangenen Spielzeit in 31 Spielen für die Neusser vier Tore und vier Vorlagen. Insgesamt musste er lediglich für 10 Minuten die Strafbank drücken. Der 20-jährige Christian Schlesiger erzielte in 44 Partien 16 Tore und 16 Vorlagen, musste jedoch beeindruckende 100 Minuten in die Kühlbox. „Beide Cracks werden in Stuttgart ihren Zivildienst antreten und haben die Chance, sich bei uns in der Oberliga zu beweisen“, meint Wilbert Duszenko, dem es trotz der schwierigen Finanzlage gelungen ist die die beiden viel versprechenden Nachwuchsstürmer für die Wizards zu gewinnen. Weitere Transfers hochkarätiger Spieler gestalten sich indes schwierig. „Wir sind zwar mit zahlreichen Spielern im Gespräch, benötigen aber weitere Erfolge im Marketing, ehe wir die Mannschaft weiter verstärken können“, so Duszenko, der daher in naher Zukunft auf positive Abschlüsse im Sponsoringbereich hofft.


» Wizards auf "Still-Alive-Oberliga-Tour 2005/2006"

(25.07.2005-Uli Strien)
Nach den diversen Widrigkeiten, mit denen die GmbH-Gesellschafter in den vergangenen Monaten zu kämpfen hatten, hat sich eines ganz klar herauskristallisiert: Das Oberliga-Team der Wizards wird in der Saison 2005/2006 primär unter dem Konsolidierungsaspekt „Still-Alive-Oberliga-Tour 2005/2006“ an den Start gehen. Sprich, wir werden nur oder zumindest überwiegend mit jungen, hungrigen Spielern arbeiten, die moderate Vorstellungen bezüglich ihrer Bezüge haben. Diese Konstellation bietet den Spielern, die in der vergangenen Saison keine Führungsaufgabe inne hatten, die Möglichkeit sich selbst als Leistungsträger zu etablieren. ..... Wir sind jedoch in keinem Fall bereit im Harakiri-Stil Spieler zu verpflichten, die wir uns nach dem derzeitigen Stand nicht leisten können, dazu ist uns der Fortbestand des Stuttgarter Eishockeys zu wichtig, die Vergangenheit haben wir dabei stets als Warnung vor Augen.
Auch unsere sehr vorsichtige Planung beim Zuschauerschnitt lässt – so hoffen wir - noch etwas Luft nach oben. Sollten von Saisonbeginn an im Mittel mehr als 500 Fans den Weg auf die Waldau finden, werden wir im Rahmen der Möglichkeiten reagieren und das junge, ehrgeizige Team verstärken, denn so wie es derzeit aussieht sind mit Sicherheit auch nach dem Oberligastart noch wertvolle Spieler ohne Vertrag auf dem Markt.
.....

(Quelle: www.stuttgart-wizards.de )

+++++

Das erklärt dann doch einiges. Schlesi könnte ich mir vielleicht noch in der OL vorstellen, aber bei Joosten bin ich doch sehr skeptisch. Angesichts der speziellen Situation in Stuttgart ist es dann aber doch nachvollziehbar, wieso man auf solche Youngster setzt. Jedenfalls kann man beiden nur viel Glück und Erfolg wünschen - es wird eine schwierige Herausforderung für sie werden.

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

27.07.2005 20:59
Schlesiger/Joosten nach Stuttgart (OL)!!! Zitat · Antworten
Ich wünsche den beiden auch viel Glück, auch wenn ich glaube das der Schritt für die beiden noch zu groß ist, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren!

Statler Offline

Jugend

Beiträge: 285

29.08.2005 14:12
Schlesiger/Joosten nach Stuttgart (OL)!!! Zitat · Antworten
Hoher Sieg bei der Heimpremiere der Wizards

Nur 24 Stunden nach dem schweren Auswärtsspiel bei den Bären aus Mittelrhein-Neuwied zeigten die Wizards gegen den Schweizer Zweitligisten EHC Schaffhausen eine ansprechende Leistung und gewannen am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 8:3.

Nachdem im Rahmen des Eröffnungsfests der Wizards schon der Nachwuchs des SEC sowie die All Stars um Eishockey-Legenden wie Werner Klatt oder Guido Holzmann für hervorragende Unterhaltung gesorgt hatten, tat sich die erste Mannschaft zu Beginn noch etwas schwer. Gegen die defensiv gut eingestellten Schweizer dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Manuel Weibler auf Zuspiel von Sebastian Buchwieser das Führungstor erzielen konnte. Diese Führung hatte allerdings nur kurzen Bestand, die Schweizer konnten noch im ersten Drittel ausgleichen.

Im zweiten Drittel gelang den Wizards zwar schon in der 23. Minute der erneute Führungstreffer durch Ron Horvath, doch ansonsten bot sich ein ähnliches Bild wie im ersten Drittel. Es gelang trotz guter Chancen kein weiterer Treffer und nach dem erneuten Ausgleich der Eidgenossen in der 30. Minute stand das Spiel auch nach dem Zweiten Drittel noch unentschieden.

So schwer sich die Stuttgarter Mannschaft in den ersten beiden Dritteln tat, so leicht fiel ihr das Siegen im letzten Spielabschnitt. Mi drei Toren in der 43. und 44. Minute durch Horvath und zweimal Joosten wurde der Widerstand der Schaffhausener gebrochen. Durch Michel Maaßen und wiederum Weibler konnte die Führung auf fünf Tore ausgebaut werden. Nach dem letzten Treffer der Schweizer war es Dominique Tilgner auf Zuspiel von Peter Westerkamp und Willi Gross der den Endstand von 8:3 herstellte.

Der Trainer der Wizards, Roger Weißschuh zeigte sich nach dem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Die gestandenen Oberliga-Spieler seien durch die hohe Verantwortung, die sich auf relativ wenige Schultern verteilt, überdurchschnittlich in Anspruch genommen. Auch erfordere die Spielweise der Wizards einen hohen Kraftaufwand, der sich gerade im zweiten Spiel am Wochenende bemerkbar macht.

Ausgesprochen erfreut zeigt sich Roger Weißschuh vom Zusammenhalt der Mannschaft und von seinen «jungen Wilden», die das in sie gesetzte Vertrauen mit guten Leistungen bestätigen.

 Sprung