Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.403 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
Seiten 1 | 2
Blizzard ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2004 16:51
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
wer wird denn erster?

supporter1887 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.025

03.05.2004 16:01
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten

Quote:
Ihr werdet immerhin Zweiter in der Regionalliga NW 2005

.......boah ey, sogar Zweiter

Quote:
wer wird denn erster ?

...Herne nicht...trotz RL NRW-Zugehörigkeit , hab' ich Recht Herr Sorge ????

supporter1887 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.025

04.05.2004 10:43
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
"Neues"...oder besser: "bekanntes" aus Herne:

Quote:
HEG in Planungsphase
Herne, 4. Mai
Die Herner EG hat die Blizzards wie angekündigt für die Oberliga bei der ESBG gemeldet. Gleichzeitig entschied sich der Vorstand den sicheren Weg zu gehen und ebenso vorsorglich für die Regionalliga NRW zu melden. Nach dem Abgang fast aller Teilnehmer der Aufstiegsrunde in die wieder eingeführte Oberliga Nord ist selbst eine neuerliche Aufstiegsrunde der Regionalliga kein Zugpferd für Fans und Sponsoren mehr. "Daher kann weiterhin nur der wirtschaftlich und sportlich vernünftige Weg in die Oberliga das Ziel sein", erklärt die HEG in ihrer Pressemitteilung. Mit der Meldung für die Oberliga ist der erste Schritt getan. Jetzt wird fieberhaft an der Zusammenstellung der nötigen Unterlagen für die Wirtschaftlichkeitsprüfung gearbeitet. Mit der Herner Sparkasse konnte man sich auf ein Finanzkonzept bis Saisonende 2004/2005 einigen und hat damit den Grundstein für die Finanzierung gelegt. Das Sponsoreninteresse ist weiterhin ungebrochen und wöchentlich kommen neue Verträge hinzu. In wenigen Wochen wird bereits die gesamte Bandenfläche belegt sein und so kann die HEG den Grundstock der Wirtschaftlichkeit vorweisen. Bis zum 30. Mai müssen alle nötigen Unterlagen bei der ESBG zur Prüfung eingehen. Zeitgleich wird weiterhin an der Freigabe durch den Landesverband gearbeitet. Der Vorstand hat sich unterdessen mit Rechtsbeistand versorgt und will zusammen mit DEB und ESBG eine gütliche Einigung mit dem Landesverband suchen. Die Investitionen der vergangenen zwei Jahre haben jedenfalls bisher den gewünschten Effekt erzielt und so bleibt nur die Hoffnung, dass der Auftrieb des Herner Eishockeys sich nicht in Luft auflöst.

Quelle: www.hockeyweb.de

Tja Herr Sorge, wat nu ???

Kai #16 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.140

04.05.2004 11:08
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Ich denke, es wird so sein, dass Herne KEINE Freigabe erhalten wird. Würde Herne die Freigabe erhalten, stünde man wieder ganz am Anfang, denn auch Ratingen würde dann wieder "laut geben" MÜSSEN. Fakt ist, dass doch wohl beide Teams (auch) für die RL gemeldet haben - und, wohin auch immer der Weg führen wird, sollten sie NICHT in der RL auflaufen, so KANN dies m. E. nur eine Sperre für den Verein für alle deutschen Ligen haben.... NICHT dass dies irgendwie begrüssen würde, es gehen schon genug Vereine "auch so" den Bach runter. Aber diese Vorgehensweise ist in meinen Augen ein Schlag ins Gesicht für alle Vereine, die korrekt und vernünftig planen und handeln. Ich empfinde das als reine Erpressung - und SO ETWAS (sorry) hat im Eishockey NICHTS zu suchen und muss demenstprechend hart geahndet werden.

Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2004 14:27
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Der Knackpunkt liegt doch bei den Verbänden. Solange diese sich nicht einig sind, haben die Vereine gar keine Grundlage korrekt und vernünftig zu planen. Ich kann und will mich auf keine Seite schlagen, mit der Ausnahme, dass ich schon gerne Herne und Ratingen in der Regio behalten würde - aus egoistischen Motiven ;-).

Aus sachlichen Gründen sehe ich es anders: Eine Aufstiegsrunde, die dazu dient, einen Aufsteiger für eine bestehende Liga zu finden, ist verständlich. Bei einer Ligenneu- oder wiedergründung sieht es schon anders aus. Mit welchem Recht können die Schießbuden der Aufstiegsrunde oben mitspielen und die weiter oben plazierten erhalten nicht das Recht zum Aufstieg?

Es ist das übliche Rumgehampel der Verbände und Funktionäre, ohne die der Sport oftmals besser leben könnte. Diese sollten für die Vereine tätig sein und nicht umgekehrt. Mit Sport hat dies allerdings nichts zu tun!

Ob Herne finanziell die Runde kriegen würde, davon bin ich allerdings nicht so sehr überzeugt. Die in Herne mal wieder Schlange stehenden Sponsoren konnten in Vergangenheit auch nicht die Engpässe verhindern - und die waren in der abgelaufen Runde heftig. Auch, wenn man die immer wieder klein zu reden versucht hat. Und die Aliens haben offensichtlich driekt zugegeben, dass sich die Sponsorenschlange wohl im Rahmen hält.

Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2004 15:04
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
und hierzu noch das passende Interview der WAz mit einem Herner Vorstandsmitglied von gestern

Quote:



HEG meldet für die Oberliga

Die Eishockeysaison ist beendet, aber nicht abgeschlossen. Die finanziellen Folgen muss der Vorstand der Herner EG noch aufarbeiten. Angeblich stehen noch Forderungen im fünfstelligen Bereich im Raum. Darüber, aber auch um den Streit mit dem Landesverband NRW um die Freigabe für die Oberliga sprach WAZ-Mitarbeiter Markus Terbach mit Vorstandsmitglied Andre? Jankowski.

WAZ: Hat die HEG Außenstände gegenüber anderen Spielern oder Institutionen?

Jankowski: Der Vorstand hat vor Wochenfrist eine Einigung mit unserem Finanzpartner, der Herner Sparkasse, über einen Finanzplan bis Ende der Saison 2004/2005 erzielt. Damit können jetzt konkrete Planungen erfolgen.

WAZ: Hansi Lacalli hat öffentlich Zahlungsrückstände der HEG beklagt. Stimmt das?

Jankowski: Martin Funkenberg hat gewisse Vorgehensweisen mit den Spielern abgesprochen, die von Hansi Lacalli so offenbar dann doch nicht akzeptiert wurden. Daher muss ein weiteres klärendes Gespräch stattfinden.

WAZ: Am 30.April war Meldeschluss für Oberliga und Regionalliga. Für welche Spielklasse hat die HEG gemeldet?

Jankowski: Die HEG hat definitiv den Antrag für die Oberliga eingereicht. Zudem haben wir vorbehaltlich für die Regionalliga gemeldet.

WAZ: Welches weitere Vorgehen plant die HEG in Sachen Oberliga-Freigabe?

Jankowski: Unser Antrag auf Freigabe wurde bekanntlich förmlich vom LEV abgelehnt. Der Vorstand hat daher natürlich Rechtsbeistand eingeholt und wird sich zusammen mit dem DEB und der ESBG weiter an einer einvernehmlichen Lösung orientieren.

WAZ: Sie stehen in ständigem Kontakt zum Hallenbetreiber. Wie groß ist die Gefahr einer Hallenschließung nach der kommenden Spielzeit?

Jankowski: Eine Hallenschließung will derzeit noch niemand in Erwägung ziehen. Allerdings bleiben zunächst einmal die Zuschauerzahlen in der kommenden Saison abzuwarten.

03.05.2004 WAZ-Interview mit Andre? Jankowski, Vorstandsmitglied der HEG

Quote:



Daraus geht ja wohl eindeutig hervor, dass Herne noch nicht einmal die Gehälter der vergangenen Saison vollständig bezahlt hat. Das Problem hatte es doch schon im Winter gegeben, als fleissig Spieler verpflichtet wurden ohne den laufenden Verbindlichkeiten nachzukommen. So oder so, für Herne sehe ich bei deren Finanzgebaren eh dicke Probleme.

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

04.05.2004 18:30
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Die Ice Aliens haben ebenfalls für beide Ligen gemeldet (so wie angekündigt.)
Außerdem steht der geschäftsführende Vorstand in intensivem Kontakt mit LEV und ESBG.
Da es jedoch noch keine konkreten Ergebnisse gibt und sich an der bisherigen Situation nichts geändert hat, gibt es auch keine neuen News.
Ich hoffe, es ist einigermassen verständlich, dass man (ebenso wie bei Verhandlungen mit Spielern) nicht an die Öffentlichkeit geht, bevor es tatsächliche Informationen gibt. Alles andere wäre unseriös.

Außerdem möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die RP ihre Informationen nahezu ausschließlich aus anderen Quellen bezieht. Offizielle Stellungnahmen des Vereins hat es nicht gegeben (ansonsten wären sie selbstverständlich auch im Internet veröffentlicht worden).

Zitat: des Pressesprechers der Aliens im Aliens-Forum.
Quelle: http://www.fanforum-icealiens97.de/viewtopic.php?t=1478



Das ist doch mal was, jetzt heißt es Daumen drücken.

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

09.05.2004 01:47
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Goldene Brücke

Die Chancen, dass die Aliens in der kommenden Saison in der Oberliga spielen, sind quasi über Nacht erheblich gestiegen. Laut DEB-Vize Harnos haben sie es selbst in der Hand.

Bis gestern schien die Lage gleichermaßen klar wie aussichtslos. Die Ice Aliens wollten in der kommenden Saison in der Oberliga spielen. Der Eishockey-Landesverband (LEV) NRW versagt dem Verein jedoch die Freigabe. Und die Eishockeybetriebsgesellschaft (ESBG), die für die zweite Bundesliga und die Oberliga zuständig ist, zieht sich auf den Standpunkt zurück, dass die Freigabe durch den LEV die Voraussetzung sei. Seit gestern hat sich die Lage grundlegend geändert. In einem Gespräch mit der RP bestätigte Uwe Harnos, Vize-Präsident des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) und ESBG-Aufsichtsrat, dass es "verschiedene Ansichten" darüber gebe, ob die Freigabe durch den LEV die Voraussetzung sei, um in der Oberliga spielen zu können. "Deshalb hat die ESBG-Geschäftsführung Herrn Sorge um ein Gespräch gebeten."" Keinen Zweifel lasse jedoch die grundsätzliche Einstellung der ESBG, deren Ziel es laut Päambel ist, eine Oberliga Nord zu installieren.
Uwe Harnos geht es gar nicht speziell um den Einzelfall der Aliens, sondern um das Ganze. "Das deutsche Eishockey braucht eine Oberliga Nord", sagt der Funktionär, der zur Zeit bei der Weltmeisterschaft in Tschechien weilt. "Aber wenn pro Jahr nur ein Verein aufsteigen darf, benötigen wir acht, neun Jahre, um solch eine Liga zu installieren - und dann dürfte auch kein kein Klub aus dem Norden absteigen."
Weil das deutsche Eishockey jedoch nicht ein jahrzehnt auf eine Oberliga Nord warten kann und will, plädiert Harnos für einen Cut. "Ich bin dafür, sofort eine Oberliga Nord zu installieren", sagt der 43 Jahre alte Kaufbeurer. geht es nach seinen Vorstellungen, so wird es in der kommenden Saison jeweils eine Oberliga Nord und Süd mit je zwölf Vereinen geben. Mittelfristig sollen es aber drei Oberligen sein, um die Fahrten zu verkürzen und halbprofessionelle Arbeit in der Oberliga zu erleichtern.
Ob seine Vorstellungen realisierbar sind? "Wir wollen uns mit den Landesverbänden an einen Tisch setzen", sagt Uwe Harnos. "Ich hoffe, dass das eine konstruktives Gespräch wird. Dabei müssen alle über ihren Tellerrand hinaus blicken. Ist wäre doch sinnlos, zwei Mannschaften mit Halbprofis gegen reine Amateurmannschaften spielen zu lassen."
Natürlich weiß auch Uwe harnos, dass Wolfgang Sorge die Interessen seines Landesverbandes stets besonders am Herzen liegen. Und Sorge, der seit drei Jahrzehnten im Eishockey tätig ist und dem scho so manches Mal fälschlicherweiese das bevorstehende Aus prognostiziert wurde, ist ein alter Fuchs. Und so muss auch Harnos damit rechnen, dass es zum Konfilkt kommt und Sorge keine Freigabe erteilt.
Dass der Landesverbad NRW seine Vereine für den 13. Mai zur Termintagung nach Dortmund geladen hat, sieht Harnos nicht als Problem. Er geht nicht davon aus, dass dort bereits die Liga fest gezurrt und Nägel mit Köpfen gemacht werden. Vor solch einem Schritt warnt er Sorge ausdrücklich: "Zu diesem Zeitpunkt mit Ratingen oder Herne zu planen, wäre fahrlässig."

Aliens müssen Stellung beziehen

In diesem Zusammenhang lässt der Jurist durchblicken, dass er die Auffassung vertritt, dass die Aliens rechtlich gesehen auch ohne Zustimmung des landesverbandes in der Oberliga spielen könnten. Das wiederrum würde auf eine Machtprobe zwischen dem DEB-Präsidium und den Landesverbänden hinaus laufen. "Wir wollen keinen Konflikt und gehen von einer einvernehmlichen Regelung aus", sagt Harnos.
Allerdings nimmt der DEB-Vize die Aliens mit Blick auf das NRW-Treffen ausdrücklich in die Pflicht. "Ich gehe davon aus, dass die Vereine klar sagen, was sie wollen. Es wird auf die Vereine ankommen, sie müssen sich klar gegenüber dem Landesverband artikulieren."
Als die Aliens gestern durch die RP über die neue Entwicklung informiert wurden, reagierten sie mit Erleichterung und großer Freude. "Damit hatte ich schon gar nicht mehr gerechnet", meinte Vize Jochen Giertz. "Um so schönes ist es, wenn sich jetzt der DEB einschaltet und für die Vereine und das gesamte Eishockey einsetzt."
Jochen Giertz, der am 13. Mai nach Dortmund fährt, lässt jedenfalls keinen Zweifel daran, dass er gegenüber dem LEV klar Stellung bezieht: "Wir wollen in der kommenden Saison in der Oberliga spielen."

Quelle: http://www.fanforum-icealiens97.de/viewtopic.php?t=1488


Das klingt doch schon richtig gut, und macht mut.

ex Neuss ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2004 21:49
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Ich habe in den vergangenen Tagen die Diskussion über die OL Ambitionen von Herne und Ratingen verfolgt. Dass hier viele dagen sind, ist klar, denn die Liga, in der der NEV spielen wird/würde, ist/wäre leider denkbar unattraktiv...

Ich kann aber nur sagen, daß ich volles Verständnis für Herne und auch Ratingen habe, denn die gehören nicht in die RL sondern in die OL! Klar gibt es Durchführungsbestimmungen etc., aber wenn jeder von uns ehrlich ist, würden wir genaus für den NEV hoffen, daß es doch ausnahmsweise JETZT doch noch eine Ausnameregelung gibt (klar, daß jetzt einige das Gegenteil behaupten werden). Ich kanns jedenfalls 100% nachvollziehen und gehe leider davon aus, daß sich der DEB durchsetzen wird und die beiden Clubs nächste Saison in der OL spielen werden. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, daß wir in 1-2 Jahren wieder mit einem Herner Nachfolgeverein zusammenspielen werden. Ich kenne deren Finanzen zwar nicht, aber die Gerücht über die offenen Gehaltszahlungen zum Ende der letzten Saison sind bestimmt nicht ganz aus der Luft gegriffen.

Über das NEV-Team der kommenden Saison möchte ich mir bei den oben gemachten Perspektiven auch lieber (noch) keine Gedanken machen...

Nun ja, das einzig Gute daran ist, daß wir es als kleine NEV-Anhänger nicht ändern können - was immer auch entschieden wird... Hoffen wir also das Beste, und vielleicht können wir ja 2005/2006 in die OL WEST (?) folgen...

Seiten 1 | 2
 Sprung