Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.403 mal aufgerufen
 Alles was sonst mit Eishockey zu tun hat
Seiten 1 | 2
Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

27.04.2004 12:44
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Exklusiv von Thomas Schulze

RATINGEN. Wolfgang Sorge, Chef des Landesverbandes, hat die Ice Aliens ausdrücklich gewarnt, sich für die Oberliga zu bewerben. Gegenüber der RP sagte Sorge, wenn der Verein die Meldefrist am 1. Mai für die Regionalliga verstreichen lasse, könne er in der kommenden Saison überhaupt nicht am Spielbetrieb teil nehmen. „Die Freigabe für die Oberliga kann er auf keinen Fall erhalten“, so Sorge.

Sorges Sorge

Die Entscheidung steht: Die Ice Aliens spielen auch in der kommenden Saison in der Regionalliga - oder gar nicht.

Wenn sie pokern, fliegen sie ganz raus, droht der NRW-Verband.

Benedikt Odenthal gibt sich noch optimistisch. „Ich habe Herrn Sorge noch nicht erreicht“, sagt der Aliens-Präsident. „Wir werden uns fristgerecht bis zum 30. April bei der ESBG um die Aufnahme in die Oberliga bewerben. Unser Interesse haben wir bekundet, aber dann ist es offiziell.“ Die Chancen, dass die Aliens in der Oberliga spielen, stehen aus seiner Sicht gut. Die wirtschaftlichen Voraussetzungen seien geschaffen, die Sponsoren hätten Zustimmung signalisiert. Odenthal plant mit einem Etat zwischen 400000 und 500000Euro. Und er hofft, dass der Eishockey-Landesverband NRW den Aliens doch noch die Freigabe erteilt. „Alle wollen, dass wir in der Oberliga spielen - die Oberligisten, die ESBG und auch die Regionalligisten, weil wir zu stark für sie sind. Da kann sich Herr Sorge doch nicht quer stellen“, meint Benedikt Odenthal.

Da irrt der Präses aber gewaltig. Natürlich stellt sich Wolfgang Sorge, Chef des NRW-Verbandes, nicht quer, aber seine Formulierungen lassen nichts an Klarheit zu wünschen übrig. „Ich kann Ratingen die Freigabe nicht erteilen“, sagt Wolfgang Sorge in einem Gespräch mit der RP. „Aber das wissen die Aliens schon lange. Und ich habe den Verein Anfang der Woche angeschrieben - per Einschreiben - und ausdrücklich gewarnt.“

Sorges Sorge: Sollten sich die Ice Aliens bei der Eishockeyspielbetriebsgesellschaft (ESBG), die für die zweite Liga und die Oberliga zuständig ist, bewerben, droht ihnen das Aus. Wolfgang Sorge erklärt warum:

Erstens kann sich ein Verein nur mit Zustimmung des Landesverbandes (LEV) bei der ESBG für die Oberliga bewerben. Diese Zustimmung haben die Aliens nicht erhalten. „Und ich kann sie ihnen auch nicht erteilen“, sagt Sorge. „In den Durchführungsbestimmungen steht ganz klar drin, dass nur der Erste aufsteigt und der Zweite eventuell nachrücken kann. Die Aliens aber sind Dritter.“

Zweitens warnt er die Aliens vor einem Pokerspiel. „Das Wort pokern steht in meinem Schreiben ausdrücklich drin“, sagt Sorge. „Wenn sie darauf spekulieren, die Freigabe doch noch zu bekommen und sich um die Aufnahme in die Oberliga bemühen, spielen sie mit dem Feuer und laufen Gefahr, in der kommenden Saison überhaupt nicht dabei zu sein.“

Drittens müssen die Aliens bis zum 1. Mai beim LEV für die Regionalliga melden. Bereits am 13. Mai wird auf einer Arbeitstagung die Liga eingeteilt. „Danach geht nichts mehr“, sagt Wolfgang Sorge. „Wer dann nicht dabei ist, wird auch nicht mit spielen.“

Damit ist der Fall klar: Die Aliens werden für die Regionalliga, der künftig wahrscheinlich acht Vereine angehören werden, melden müssen und auch dort spielen. Die ESBG hingegen wird laut ihrem Chef Helmut Bauer frühestens Ende Mai die Lizenzen für die Oberliga vergeben.

Dass Vereine aus anderen Landesverbänden die Freigabe für die Oberliga erhalten, interessiert Sorge nicht. „NRW und Bayern sind dafür bekannt, dass sie sich an die Regeln halten“, sagt er und verpasst anderen Landesverbänden somit einen kleinen Seitenhieb. Zudem bezweifelt er, dass allen Bewerbern die Lizenz erteilt wird. Floppt die Oberliga, wäre der Schaden riesig. „Ursprünglich war geplant, dass aus der Meisterrunde in ein, zwei Jahren die Oberliga Nord entsteht. Warum kippt man die Idee?“

Quelle: Rheinische Post - Lokalsport Ratingen (24.04.)

--------------------

Odenthal:Wir sind dabei - aber wo?
Der Hinweis von Wolfgang Sorge war wie eine Bombe eingeschlagen und war das Gesprächsthema bei der großen Party des Dachverbandes der Fan-Clubs, der in der Tiefenbroicher Schützenhalle sein zehnjähriges Bestehen feierte. Der Präsident des Eishockey Landesverbandes NRW hatte die Ice Aliens in einem Brandbrief darauf hingewiesen, dass sie sich bis zum 1. Mai für die Regionalliga bewerben müssen - ansonsten drohe das Aus. Aliens-Präsident Benedikt Odenthal beruhigte die Gemüter: "Natürlich werden wir uns fristgerecht bewerben." Damit wäre zumindest sicher gestellt, dass der Klub auch in der kommenden Saison in der Regionalliga spielt.

Doch damit nicht genug. Odenthal versicherte den rund 500 Gästen, der Verein werde sich weiterhin darum bemühen, um doch noch in die Oberliga zu gelangen - mit Zustimmung Sorges. "Ich werde alles daran setzen, um mich in dieser Woche mit Sorge zu treffen", erklärt der Präsident. "Vielleicht kann ich ihm einen Vorschlag unterbreiten, dem er etwas abgewinnen und zustimmen kann."

Benedikt Odenthal erwägt den gleichen Weg zu gehen, den die Revier Löwen erwägen. Der Chef, der Lintorfer Günter Engel, hatte immer betont, sein Verein werde in der Oberliga spielen - ob mit oder ohne Zustimmung von Sorge. Demnach soll eine GmbH gegründet werden, die in der Oberliga spielt, während das Vereinsteam als zweite Mannschaft in der Regionalliga spielt.

"Wir planen auf jeden Fall zweigleisig", sagt Benedikt Odenthal (Foto), der aufgrund der GmbH-Variante auch keinen Verstoß gegen die Statuten erkennen kann. Sorge hatte gegenüber der RP moniert, ddie Aliens könnten sich nur mit Zustimmung des Landesverbandes bei der für die Oberliga zuständige Eishockeybetriebsgesellschaft (ESBG) bewerben.

Ein Versprechen, dass die Aliens in der kommenden Saison in der Oberliga spielen, wollte Odenthal jedoch nicht abgeben. "Das kann ich doch gar nicht", sagt er. "Nagelt mich nicht auf die Oberliga fest. Und wenn es nicht klappt, müssen wir alle an einem Strang ziehen, damit es im dritten Anlauf klappt." Wohlgemerkt, im dritten Anlauf der Ära Odenthal/Giertz/Schmid.

Für den Fall, dass die Aliens weiterhin in der Regionalliga spielen müssen, wird der Etat herunter gefahren. "Dann müssen wir abspecken, aber das ist nicht weiter schlimm", meint Odenthal. "Sonst wäre unsere Mannschaft zu stark, dann wird es doch uninteressant."

Erst nach Mitternacht verließ Benedikt Odenthal die große Jubiläumsfeier in der Tiefenbroicher Schützenhalle, zu der auch viele ehemalige Cracks gekommen waren - auffallend: vor allem aus Zeiten der Löwen, darunter Dieter Frenzel, Andrej und Boris Fuchs, Sascha Engel und Pavel Mann. Auch Bürgermeister Wolfgang Diedrich sowie Hannelore Hanning, Bürgermeister-Kandidatin der FDP, waren gekommen.

Quelle: Rheinische Post - Lokaler Sport Ratingen (26.04.)

--------------------------

Der Konflikt zwischen dem Eishockey-Landesverband und der Herner EG um eine Freigabe für die Oberliga spitzt sich zu.

Am Freitag erreichte die Herner EG und die Ratinger Ice Aliens ein Schreiben von LEV-Chef Wolfgang Sorge, in dem er die Vorstände auffordert, jede Aktivität in Richtung auf eine Aufnahme in die Oberliga zu unterlassen. Der Verbandsboss erklärte noch einmal, dass die Durchführungsbestimmungen nur einen Aufsteiger vorgesehen hätten, der mit Oberhausen ermittelt worden sei. Deshalb existiere für Herne und Ratingen auch keine Grundlage für eine Oberliga-Freigabe. Sorge deutete an, dass die Vereine bei einer Durchsetzung ihrer Oberliga-Pläne die weitere Spielberechtigung des Gesamtvereins im Landesverband gefährden.

Der 30. April ist übrigens Meldeschluss für die Regionalliga. Der Verband hat alle Regionalligisten für den 13. Mai zur Arbeitstagung eingeladen. Dann sollen Fakten geschaffen werden - mit der HEG. Trotz dieser Aussage bleibt die HEG bei ihrer Linie. "Wir bemühen uns weiterhin um eine Oberliga-Teilnahme", so Vorstandsmitglied Andre Jankowski. mt

Quelle: www.waz.de

supporter1887 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.025

27.04.2004 14:37
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
...mächtiges Säbelgerassel....

....auf der einen Seite der LEV und auf der anderen die "frustrierten" Vereine...

Woll'n mer mal schau'n, wer am längeren Hebel sitzt bzw. den grösseren Atem hat um das Theater durchzustehen ???!!!

Egal wie es endet.......das Ansehen meines Lieblingssports wird wieder 'mal beschädigt.......schade !

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

27.04.2004 19:42
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Die haben doch den Knall nicht gehört. Vielleicht sollte man dann, wie jemand im Alien-Forum schon mal vorgeschlagen hat, keine erste Mannschaft melden, und dann geschlossen die Juniorenspiele verfolgen. Wenn das gleiche dann auch in Herne praktiziert würde, geht den Geldgeiern vom Verband, doch etliches an Kohle flöten. Ob sie dann noch so glücklich über ihren Sturkopf wären, wage ich doch mal ganz schwer zu bezweifeln.

Das ist nur als These gemeint, also rein hypothetisch.

Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2004 22:29
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Das alles ist schon wirklich heftig. Verbände gibt es, weil es Vereine gibt und nicht umgekehrt. Der Fan bleibt bei dem ganzen auf der Strecke. Man kann es drehen und wenden wie man will, ob Ratingen als Dritter das Recht zum Aufstieg haben soll. Seriösität kommt so nicht in diese Sportart!

Der Chef des Landesverbandes macht seinem Namen alle Ehre, zumindest in Hinsicht, was er den Vereinen bereitet.

Dirk ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2004 12:22
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Was wollt Ihr denn alle? Die Aliens haben sich sportlich nicht für die Oberliga qualifiziert und basta! Wenn jetzt der Verband wieder kleinbeigibt, haben wir vollkommen gentgessche Verhältnisse, wo sich jeder die Lieblingsliga aussuchen kann.

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

28.04.2004 13:53
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
@ Dirk

Wo bleibt denn die Gleichbehandlung wenn Mannschaften, die hinter Herne und den Aliens plaziert sind aufsteigen und die beiden Mannschaften nicht?

Wenn schon ein NEIN dann für alle oder gar keinen.

Zum anderen würdest du auch so reden, wenn es um Neuss ginge?

Husche Offline

Knaben

Beiträge: 167

28.04.2004 13:59
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
sorry wenn ich mich einmische, aber ich finde auch, das die Regeln doch ziemlich klar vorgegeben waren... der erste steigt auf der rest nicht..

Und wenn man es dann nicht schafft sollte man es doch auch hinnehmen können oder gibt es in diesem Sport keine fairen Verlierer mehr...??? alle fanden es doch auch gut, dass man bei Grefrath diesmal hart geblieben ist und da finde ich es nur fair wenn es bei den anderen nun auch keine ausnahmen gibt...

wäre aber auch keine andere Sache wenn es um Neuss gehen würde. @Cyrus

supporter1887 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.025

28.04.2004 15:24
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten

Quote:
Wenn schon ein NEIN dann für alle oder gar keinen

....richtig, so sollte es im Grundsatz auch sein !
Aber offensichtlich denken in dieser Republik die einzelnen Landesverbände aneinander vorbei.
Mal Freigabe ja, mal nein......das kann es nicht sein !!!
Denke, auch hier muss eine einheitliche Linie 'drin sein, dem ist aber nicht so und genau deshalb haben wir ja dieses Kasperletheater....denn richtigerweise sagt Cyrus, das die Gleichbehandlung auf der Strecke bleibt........
Für NRW gibt's klare Regularien.....-Gleichbehandlung hin oder her-.....und klare Interessenlagen des LEV. Hier geht es um prinzipielle Entscheidungen und zukünftige Verhaltensmuster. Denn wie sähe es aus, jetzt umzufallen u. im Fall Grefrath hart zu bleiben....das passt nicht zusammen.....Denke, NRW will seine "weisse Entscheidungsweste" behalten......
Unterschiedliche LEV's, unterschiedliche Interessen und alles ist nicht stimmig *riesengrosseskopfschüttel* und die Fans sind die gekniffenen........

Pitjupp Offline

U21

Beiträge: 509

28.04.2004 16:22
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
@cyrus: Welches Trikot trägst Du noch einmal ? Deshalb meine Frage: wie würdest du schreiben, wenn Neuss hochginge und Ratingen mit dem Rest in der regionallige blieb ? Also lass doch sowas ! Die Regularien waren tatsächlich klar ! Weil andere Landesverbände ILLEGAL handeln, braucht NW dies nicht zu tun oder darf man, weil andere klauen selbst auch ungestraft klauen ? Wenn die Regionalliga keine starken Vereine mehr hätte, würden auch alle motzen ! Und zuletzt: nur weil - scheinbar - einige Vereine die Vorausetzungen mitbringen, halte ich trotzdem die OL Nord/Ost in der jetzigen - geplanten - Form für den sicheren Todesstoss für einige Vereine ! Also: Puck flachhalten und die weitere Entwicklung abwarten.....

Kai #16 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.140

28.04.2004 16:23
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Sehe ich, um ehrlich zu sein, ebenso. Als "unser" Verband den Regularien entsprechend im Falle Grefrath „hart“ blieb, fand „man“ das allerorten (ausser verständlicherweise in Grefrath) vollkommen in Ordnung. Und ich war bei weitem nicht der einzige, der damals die Meinung vertrat, dass es „an der Zeit“ war, nicht mehr hin und her zu hüpfen, mal „so“ und mal „so“ zu entscheiden, sondern den LV „beglückwunschte“, SO entschieden zu haben, wie es in den Satzungen usw. vermerkt ist. JEDEM Verein sind diese Regeln, die ja nun mal „irgendeinen“ Sinn haben, bekannt (oder sollten zumindest bekannt sein). Seinerzeit wusste man in Grefrath, dass im Falle eines Nichtantretens in der Endrunde in der Folge-Saison auch „kein Platz“ in unserer Liga ist. Grefrath hat hoch gepokert – und „verloren“. Zu Recht „verloren“, wie ja nun bekannterweise nicht nur ich finde. Zugegeben, es hat verdammt lange (viel ZU lange) gedauert, ehe ein Entschluss gefasst wurde, wie die Saison 2003/2004 gespielt wird, respektive welche Auswirkungen, Folgen, rechte und Pflichten die Vereine haben werden, die and er Endrunde teilnehmen. Aber (frei nach dem Motto, besser spät als nie) wurde sich darauf geeinigt und entsprechen die Aufstiegsregelung geklärt: Der Erste steigt auf, sollte dieser verzichten, KANN der zweitplazierte nachrücken. Aus! Nicht mehr, nicht weniger! Diese Regeln waren allen Vereinen und Verbänden bekannt – und unter DIESEN Voraussetzungen sind die Vereine in den jeweiligen Verbänden gestartet – und dann in die Endrunde gegangen. Am Ende war Oberhausen erster und da sie „hoch“ wollten, somit sportlich in die OL aufgestiegen! Punkt. Demzufolge bleiben alle restlichen Vereine in ihren Verbänden. SO war es vorher abgeklärt, SO wurden die Regularien aufgestellt und SO (unter diesen Voraussetzungen) starteten die Vereine/ALLE VEREINE. WENN nun plötzlich irgendwelche Landesverbände Freigaben für ihre Vereine erteilen, die sich nicht für die OL qualifiziert haben und andere Landesverbände dies NICHT tun, so muss ich ganz ehrlich sagen, liegt doch das Fehlverhalten bei eben jenen Verbänden, die sich nicht an die Abmachungen halten. Und nicht nur das – durch ihr FALSCHES Verhalten bringen sie die Verbände, die sich KORREKT Verhalten, in eine Zwickmühle (um es mal freundlich auszudrücken) und schieben diesen den „schwarzen Peter“ zu. Ein Verband, der sich an die Regeln hält kann m. E. nun wirklich nicht der Buhmann sein – sonst wäre es ja wieder so, dass jeder sich seine Liga aussuchen kann... Nee, so net.... Meine ICH persönlich... In diesem Sinne – Gruss, take care und auf einen Sieg gegen die Tschechen :-) ...Kai #16

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

28.04.2004 18:57
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Irgendwie hat hier jeder Recht. Auf der einen Seite muß ich Dirk und Kai#16 zustimmen, die Durchführungsbestimmungen standen vorher fest und somit müssen sich auch alle betroffenen Vereine damit abfinden, daß diese auch in der Praxis Anwendung finden. Daß einige andere Landesverbände hier ausscheren, ist keine schöne Angelegenheit, aber sicher nicht das Problem des LEV NRW. Allerdings gibt der LEV die betrofffenen 2 (oder 3) Vereine sicher nicht nur aus prinzipiellen Erwägungen nicht für die OL Nord frei, sondern eindeutig auch, um ein 'Ausbluten' des Landesverbandes NRW zu verhindern. So edel sind also die Motive des Herrn Sorge auch nicht. Wie auch immer, ich denke der LEV NRW sitzt hier am längeren Hebel. Somit sollten die beteiligten Vereine lieber das beste aus einer weiteren Saison in der RL NRW machen. Hoffentlich werden wenigstens die Aufstiegsmodalitäten in die OL für die kommende Saison deutlich zugunsten der Vereine modifiziert, ein Aufsteiger aus NRW ist sicher zu wenig, wenn man wirklich das Ziel verfolgt, eine starke OL Nord zu schaffen. Aber wie gesagt - dieses Ziel verfolgt ein Herr Sorge ja auch gar nicht...

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

28.04.2004 20:50
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Ich finde nicht das die Regularien von vorne herein klar waren. Oder wo kamen sonst die ganzen Mutmaßungen her?

Eigentlich sollte man dem Verband ne Schnippchen schlagen. Sowohl für die OL, als GMBH, als auch für die RL melden. Dann hätten beide ihr Ziel erreicht. In der OL spielt dann die Erste und in der RL dann die 1b.

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

29.04.2004 08:14
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten

Quote:

Ich finde nicht das die Regularien von vorne herein klar waren. Oder wo kamen sonst die ganzen Mutmaßungen her?

Eigentlich sollte man dem Verband ne Schnippchen schlagen. Sowohl für die OL, als GMBH, als auch für die RL melden. Dann hätten beide ihr Ziel erreicht. In der OL spielt dann die Erste und in der RL dann die 1b.



Also ich fand die Regularien äußerst klar. Der erste steigt auf, ein Nachrücker möglich.
Das Problem ist doch, daß man vorher nicht festgelegt hat, was genau passiert, wenn man wieder eine Oberliga Nord einführt. Da hätte man ja eine Sonderregelung reinschreiben können, ja müssen. Hat man nicht, die Vereine haben da aber genauso schuld wie der Verband. Das dumme ist doch, daß die Verbände nicht an einem Strang ziehen und so das Chaos verursachen. Ich bin immer noch der Meinung, daß der LEV das durchziehen sollte und nicht kleinbei geben sollte. Für mehr Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit, auch oder besser gerade, gegenüber den Fans des ehemaligen GEC 2001.
Und zu der Idee mit der OL und der 1b: Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Regularien des LEV das zulassen. Ein Spiel mit dem Feuer...

Justus Jonas Offline

Besucher

Beiträge: 250

29.04.2004 08:46
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
So, dann meldet sich jetzt mal noch jemand aus dem außerirdischen Lager ;-)
Im Prinzip steckt wohl in allem ein Stück "Wahrheit": es stand von vornherein fest, dass der Erste der Regionalligen aufsteigen wird - das ist nunmal Oberhausen, und nicht Herne oder gar Ratingen.
Dennoch wurde, wie Tanne schon sagt, die "Ausnahmeregel" im Falle einer Neugründung der Oberliga nicht genannt, auch richtig: Fehler von Verband UND den Vereinen.
Dennoch: wenn diese Oberliag nun gegründet wird, ist es ein Unding, wenn nur EINE Mannschaft aus NRW daran teilnehmen "darf". Denn - das sagt ihr ja selbst auch alle - sollte es im Sinne des Sports sein, eine solche Liga zu stellen. Und da fragt man sich doch wirklich, ob ein Verein wie Braunlage (der in der Aufstiegsrunde nicht nur einmal zweistellig verloren hat) eher in die Liga gehört als z.B. Herne, Ratingen oder auch Neuss.
Zudem denke ich, dass es doch auch im Sinne des Landesverbandes NRW sein MUSS, dass nicht nur ein Verein in einer höherklassigen Liga spielt...
Weiterer Punkt: Einige Vereine der bisherigen Regionalliga haben doch auch bereits angekündigt, nicht mehr in der Liga spielen zu wollen, wenn Ratingen und Herne (und Neuss?) drin blieben, aufgrund dessen, dass mit Profis gespielt wird.
Also lieber starke Mannschaften halten (ihnen evtl. die Chance zu verbauen, sich gegen die Vereine der anderen Landesverbände durchzusetzen)und dafür schwache "abschieben" und u.U. noch schwächer machen???
Was ich allerdings von der GmbH-Sache halten soll, weiß ich selbst nicht so genau... Mal eben ne GmbH gründen und schwupps, alles ist gut? Kann auch nach hinten los gehen...
Hauptargument, dass Ratingen NICHT in die Oberliga sollte, wäre natürlich, dass dann die Spiele gegen Neuss erhalten blieben *lach*
Schöne Grüße aus Ratingen

Kai #16 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.140

29.04.2004 11:52
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Hmmm... lassen wir mal die Regularien beiseite... Ich habe das Gefühl, dass so manch ein Verein die OL als „Rettung für alles“ ansieht... Frei nach dem Motto: Wenn wir OL spielen, kommen mehr Sponsoren, kommen bessere Spieler, kommen mehr Fans/Zuschauer, kommt mehr Geld, kommt „mehr“ Erfolg, kommen mehr Sponsoren, kommen bessere Spieler...!!!“ Haaalooo??? Die meisten Vereine dieser Oberliga müssen (theoretisch) ihre Teams GANZ gewaltig umstellen. In einer solchen Liga muss man mit (zum grössten Teil) (Semi-) Profis spielen. Und sooo viele Spieler, die in das Gehaltsgefüge dieser Liga passen, dürfte es wohl auch nicht geben. Also wo gehen diese Spieler hin? Verständlicherweise dorthin, wo sie am besten verdienen können. Also geht, denke ich, eine irrsinnige Preispokerei los – MUSS stattfinden, denn als letzter oder vorletzter dieser Liga dürfte man auf Dauer kaum ausreichend Fans/Zuschauer und Sponsoren „an Bord halten“ können... Ergo werden wieder (WIE IMMER UND WIE IN JEDER LIGA) Risiken eingegangen, die nicht kalkulierbar sind, denn Erfolg/andauernder Erfolg und damit zusammenhängende Gelder aus „allen Richtungen“ kann nicht garantiert werden. Und eben dieses Risiko wird so manch einen der betreffenden Vereine ruinieren... Ich wünsche und/oder gönne das wirklich keinem Verein – nur die Vergangenheit hat doch genug Negativ-Beispiele hervorgebracht, oder? Ich glaube kaum, dass es anderes wird, nur weil „man dann ja in der Oberliga“ spielt – ich denke, es wird eher noch schlimmer werden... Dann ist die Heulerei wieder gross – und dann wollen sie plötzlich wieder zurück in „die kleinen Ligen“...???!!!

Rantafuchs Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 611

29.04.2004 17:04
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Wichtig sollte in erster Linie sein, daß man in einer Liga spielt,die man seinen Zuschauern verkaufen kann! Und ich glaube, daß man den Aliens nicht mehr viel länger die Regionalliga verkaufen kann! Die sind einfach etwas anderes gewohnt! Es kann ja wohl nicht im Sinne des LEVs sein,daß Ratingen an Zuschauerschwund pleite geht! Wenn aber nun Ratingen hoch geht,fehlen die in der NRW-Liga! Und sie fehlen dann auch anderen Vereinen als Zuschauermagnet! Also müssen die, um überleben zu können hinterher(NEUSS,Herne usw.)! Was für ein Dilemma! Man sollte also nicht nur stur auf die Regularien des Verbandes pochen, sondern auch schauen,was wirtschaftlich für die Vereine am besten ist!

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

29.04.2004 17:29
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Zum anderen haben ja auch schon andere Vereine bekundet, das sie nicht sonderlich scharf drauf sind, weiterhin mit den Aliens und Herne in einer Liga spielen zu wollen. Wenn ich mich nicht ganz irre stand das in der letzten Ausgabe der EN.

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

30.04.2004 07:57
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten

Quote:

Zum anderen haben ja auch schon andere Vereine bekundet, das sie nicht sonderlich scharf drauf sind, weiterhin mit den Aliens und Herne in einer Liga spielen zu wollen.


Na und? Ist das denn ein Wunschkonzert? Sicher wäre es (vielleicht!) das Beste für Herne/Ratingen, wenn sie in der kommenden Saison in der Oberliga antreten dürften. Und evtl. sogar auch für den ein oder anderen Verein der Regionalliga, sicher nicht für alle. Aber für Grefrath und die anderen Vereine der Relegationsrunde wäre es auch das Beste gewesen, wenn die Grefrather in der Relegation hätten antreten dürfen. Aber da dies nun mal kein Wunschkonzert ist, durfte der GEC dies nicht. Um ein wenig Glaubwürdigkeit für unseren geliebten Sport in der Öffentlichkeit zurückzugewinnen, sollten sich alle an die Regularien halten, auch wenn sie manchmal unbequem und unattraktiv sein mögen.

Kai #16 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.140

30.04.2004 11:25
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Ohne viele Worte mal ´ne Zwischenfrage zum Thema, was man den Aliens respetive deren Fans/Zuschauern zumuten kann/soll/darf... (wohlgemerkt, ich habe nichts gegen die Alien, die Fans usw,)... Ratingen hat (beneidenswert) viele Fans/Zuschauer - das steht ausser Frage. Eine Frage jedoch sollte gestattet sein zum Thema: Wie lange hat Ratingen diese Fans/Zuschauer noch, wenn sich in der Oberliga kein wirklicher Erfolg einstellen will? Und, meiner persönlichen Meinung nach, wird Ratingen keinesfalls einen Kader aufstellen können, mit dem man um die Spitze mitspielen kann... Ich denke, es wird da einige Vereine geben, die BUTTERN, BUTTERN, BUTTERN ("zweite Liga - wir kommen")... Und tschüss Ratingen....

Justus Jonas Offline

Besucher

Beiträge: 250

30.04.2004 12:00
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Ich denke, dass die Ratinger Fans lieber gute Spiele in der Oberliga sehen werden (und ich bin auch überzeugt, dass die Aliens da mithalten können, muss ja kein Spitzenplatz sein), als wieder Regionalliga-Spiele wie letztes Jahr, wo die Spiele zum Teil doch sehr einseitig und dadurch langweilig waren....

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

30.04.2004 16:51
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
So wie jetzt, ist aber doch die RL NRW auch nicht lebensfähig. Immerhin sind Grefrath, Herford und nun wohl auch Hamm nicht mehr dabei. Meiner Meinung nach sollte der NEV die Verbandsliga wieder abschaffen, die stärken Teams in die RL einordnen, die schwächeren hingegen in die Landesliga. Auf alle Fälle machen 3 Ligen des LEV NRW mit jeweils 8 oder weniger Vereinen keinen Sinn.
Was das mit dem Thema Oberliga zu tun hat? Nun, man will im Norden wieder eine OL etablieren, da sollte man auch Mut zur Veränderungen haben und den Teams, die im DEB-Bereich spielen wollen, dies auch erlauben. Statuten hin oder her. Ich bin nämlich nach wie vor davon überzeugt, daß es Herrn Sorge nicht um's Prinzip geht, sondern um seine eigene 'Verbandsmeierei'. Die hier oft angeführten Vergleiche mit dem Rückzug der Grefrather kann man jedenfalls meiner Meinung nach nicht so gelten lassen. Grefrath ist durch eigenes Verschulden (Funktionäre, Lord V. etc.) in diese Probleme geraten, das ist bei Herne und Ratingen jedoch nicht der Fall. Diese Vereine (und vielleicht auch der NEV) würden ja schließlich im Rahmen einer Ligen-Neuordnung neu eingruppiert. Wenn LEV NRW und der DEB zusammenarbeiten würden, wäre eine einvernehmliche Lösung bestimmt möglich. Das hätte dann nichts damit zu tun, daß besagte Vereine sich die Liga ausgesucht hätten!

Justus Jonas Offline

Besucher

Beiträge: 250

30.04.2004 18:32
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Danke, Wolfgang, vollste Zustimmung

Justus Jonas Offline

Besucher

Beiträge: 250

01.05.2004 09:12
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Hallo Neuss! Wir sehen uns also nächste Saison höchstwahrscheinlich wieder ;-)

Schaukampf
Die Ice Aliens spielen auch in der kommenden Saison in der Regionalliga. Präsident Benedikt Odenthal ließ sich die Gründe dafür telefonisch von Wolfgang Sorge erklären.

Die gute Nachricht vorne weg: Die Aliens haben fristgerecht beim Eishockey-Landesverband (LEV) NRW für die Regionalliga gemeldet. Zuvor hatte LEV-Chef Wolfgang Sorge, worüber die RP ausführlich berichtet hatte, die Aliens in einem Brandbrief ausdrücklich gewarnt, die Frist verstreichen zu lassen.
Hatte Benedikt Odenthal vor einer Woche auf der Jubiläums-Feier des Dachverbandes in der ihm typischen Art die Fans begeistert und so getan, als habe er alles im Griff, so musste er sich von Wolfgang Sorge doch in vielerlei Hinsicht belehren lassen. "Aber er hat Verständnis für unsere Position gezeigt", berichtet der LEV-Chef. "Die Aliens sind Dritter und nicht qualifiziert. Selbst wenn ich wollte, könnte ich einem Wechsel in die Oberliga nicht zustimmen, weil ich dann gegen die Statuten verstoßen würde." Und das kann man von einem Eishockey-Funktionär schließlich nicht verlangen.
Für Odenthals Plan, die erste Mannschaft solle in der Oberliga und eine zweite Mannschaft in der Regionalliga spielen, hatte Sorge nur ein müdes Lächeln übrig. "Dabei hat er übersehen, dass die zweite Mannschaft ganz unten anfangen müsste", sagt Sorge, der naütrlich weiß, dass dieser Vorschlag von den Revier Löwen und ihmrem Chef Günter Engel stammt. "In dem Zusammenhang habe ich dem BEnedikt, den ich schon über 30 Jahre kenne, die Märchenstunde des Herrn Engel erörtert", berichtet der langjährige Verbandsfunktionär und Satzungs-Fuchs. "Zum einen sind die Voraussetzungen von damals heute nicht mehr gegeben, zum anderen wurde vom Gericht die sportliche Qualifikation als Voraussetzung nie bestritten." Nur gut, dass Benedikt Odenthal immer erklärt hat, nicht juristische Wege beschreiten zu wollen...
Somit deutet nichts, aber auch gar nichts darauf hin, dass die Aliens doch noch den Sprung in die Oberliga schaffen. Dennoch gibt Vize Jochen Giertz die Hoffnung nicht auf. "Wir haben fristgerecht für die Regionalliga gemeldet, uns aber parallel bei der Eishockeybetriebsgesellschaft beworben. Vielleciht können wir gemeinsam mit der ESBG Herrn Sorge doch noch Wege aufzeigen, dass er zustimmen kann."
Das wiederum scheint ausgeschlossen, denn Sorge hat sich längst fesgelegt: "Erstens ist die Bewerbung bei der ESBG nur mit Zustimmung des Landesverbandes möglich. Zweitens hat ESBG-CHef Bauer gerade noch einmal erklärt, dass das die Voraussetzung für die Bewerbung ist." Und noch eines hat Sorge seinem alten Bekannten Odenthal mitgeteilt: "Er weiß, dass ich alles andere als ein Gegner des Ratinger Eishockeys bin." Das wird von so manch einem nicht nur bei Sorge verkannt.
Fazit: Die Aliens haben für die Regionalliga gemeldet. Bereits am 13. Mai werden sie an der Liegentagung teilnehmen - ander veichlleicht auch Iserlohn und Krefeld wegen ihrer zweiten Mannschaft teilnehmen. So wird es möglicherweise schon einen Spielplan geben, ehe überhaupt die Lizenzen für Oberliga vergeben werden. Und Jochen Giertz räumt auch freimütig ein, dass die Aliens den Etat für die Oberliga noch nicht zusammen haben.

Quelle: Rheinische Post, 1.Mai 2004

supporter1887 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.025

01.05.2004 12:29
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Richtig, richtig....wie schon gesagt, die Verbände untereinander handeln aneinander vorbei !!!

Quote:
Oberliga noch nicht vom Tisch

Adendorf, 30. April


Der Adendorfer EC hat nach reiflichen Überlegungen und sorgfältigem Abwegen des Für und Wider beschlossen, die Chance auf eine Teilnahme an der Oberliga Nord in der Saison 2004/05 nicht leichtfertig zu vergeben. Daher wurde kurz vor Ende der Meldefrist der ESBG per Fax mitgeteilt, dass der Adendorfer EC ein durchaus ernstes Interesse an einer Teilnahme hat. Der Verein hofft, dass die ESBG diese doch sehr kurzfristige Entscheidung akzeptiert und alle benötigten Unterlagen nach Adendorf schickt. "Wir werden, um in der Oberliga zu spielen, keine finanziellen Risiken eingehen." erklärte Vorstands-Mitglied Frank Hohlfeld. "Die Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren werden wir sorgfältig prüfen, parallel planen wir aber auch für die Regionalliga." Mit der Erfüllung der Lizenzauflagen beschäftigt sich ab sofort ein sechsköpfiges Gremium, bis zum 30. Mai müssen alle Unterlagen bei der ESBG auf dem Tisch liegen. Allerdings ist dies nicht die einzige Aufgabe des Gremiums. Bis zur Mitgliederversammlung am 4. Juni, auf der für den Verein nach dem Rücktritt des halben Vorstands zukunftsweisende Beschlüsse gefasst werden müssen, kümmert man sich eigentlich um alle den Verein betreffenden Angelegenheiten. Noch vor der Mitgliederversammlung ist ein Info-Abend für mögliche Sponsoren, Presse, Fans und Mitglieder geplant, auf der die momentane Lage des Vereins und die möglichen Wege in der Zukunft erläutert werden sollen.

Stellungnahme des EHV Schönheide zur künftigen Oberliga Nord

Schönheide, 29. April


Auf der Vorstandssitzung des EHV Schönheide am 27.04.2004 wurde von den Vorstandsmitgliedern zum Thema Oberliga Nord einmütig folgende Stellungnahme verfasst: "Nach dem Abwägen sportlicher und wirtschaftlich-finanzieller Aspekte des weiteren Spielbetriebes unserer ersten Männermannschaft, wäre es aus Schönheider Sicht zunächst grundsätzlich wünschenswert, in der Saison 2004/2005 den Spielbetrieb in der Regionalliga Ost in der bekannten Weise wieder aufzunehmen. Voraussetzung dafür ist, dass neben der Teilnahme der Teams aus Berlin (FASS, Eisbären Juniors und Capitals 1b), den Jungfüchsen aus Weißwasser, den Black Dragons aus Erfurt sowie dem 1. FEV Klingenthal von den Leistungsträgern der Regionalliga, dem ESC Halle, dem EHC Leipziger Eislöwen, dem Rostocker EC und dem ELV Niesky, nicht mehr als zwei Vereine von der Regionalliga in die Oberliga wechseln. Deshalb wird vom EHV Schönheide vorsorglich und fristgemäß zum 30.4.2004 der formelle Antrag für die Oberliga Nord gestellt. Bis zum 30.05.2004 werden auch die entsprechenden Unterlagen zur Antragsstellung eingereicht. Folgerichtig werden von nun an die sportlichen und wirtschaftlichen Planungen des Vereins für beide möglichen Lösungen getroffen. Nach bekannt werden der Entscheidungen seitens des DEB und der ESBG über die endgültige Formierung der neuen Oberliga Nord entscheidet der Vorstand des EHV Schönheide auf der Grundlage der vorab getroffenen Aussagen über die Meldung seiner Mannschaft zum Spielbetrieb für die Regionalliga Ost oder Oberliga Nord." i.A. des Vorstandes des EHV Schönheide Dr. Hempel (Pressesprecher)

Heyduk bleibt BSC-Trainer - Teilnahme an Oberliga angepeilt

Braunlage, 29. April


Das lange Warten hat endlich ein Ende. Henry Heyduk bleibt dem Braunlager SC erhalten und wird auch in den nächsten zwei Jahren als Coach hinter der Bande der Harzer stehen. Der neue Vertrag, unter den der Austro-Kanadier jetzt seine Unterschrift gesetzt hat, läuft bis zum 30. März 2006. Auch eine weitere wichtige Entscheidung ist beim BSC gefallen. Fristgerecht haben die Wölfe ihre Bewerbungsunterlagen für eine neu zu gründende Oberliga Nord eingereicht. Sollte der Aufnahmeantrag der Braunlager angenommen werden, würden in der neuen Saison unter anderem die Hannover Indians und die Dresdener Eislöwen im Wurmbergstadion gastieren. Zumindest von Seiten des Landesverbandes dürfte es keine Probleme für eine Oberliga-Teilnahme geben. Der Niedersächsische Eissport-Verband (NEV) hatte bereits vor Wochen bekundet, aufstiegswilligen Clubs auch ohne die eigentliche sportliche Qualifikation keine Steine in den Weg zu legen und die Vereine Richtung Oberliga ziehen zu lassen. Somit dürfte das Hauptaugenmerk von Heyduk zunächst auf dem Zusammenstellen eines schlagkräftigen Kaders liegen. Unter anderem will sich der Trainer auch in Kanada nach möglichen Kandidaten umschauen.

Quelle: www.hockeyweb.de


.....dies in dem Zusammenhang...wo wir gerade beim Thema sind:

Quote:
WENN nun plötzlich irgendwelche Landesverbände Freigaben für ihre Vereine erteilen, die sich nicht für die OL qualifiziert haben und andere Landesverbände dies NICHT tun, so muss ich ganz ehrlich sagen, liegt doch das Fehlverhalten bei eben jenen Verbänden, die sich nicht an die Abmachungen halten. Und nicht nur das – durch ihr FALSCHES Verhalten bringen sie die Verbände, die sich KORREKT Verhalten, in eine Zwickmühle (um es mal freundlich auszudrücken) und schieben diesen den „schwarzen Peter“ zu. Ein Verband, der sich an die Regeln hält kann m. E. nun wirklich nicht der Buhmann sein –



Denke, das trifft den "Nagel auf dem Kopf".......

Pitjupp Offline

U21

Beiträge: 509

01.05.2004 16:45
Oberliga/Aliens/Blizzards Zitat · Antworten
Wer mein Autokennzeichen kennt, der kennt auch meine beiden Vereine. '60 hat immerhin einen Punkt gegen Bayer geholt und auch der NEV darf (weiter) in einer Liga spielen, in der er einerseits gut mithalten kann, andererseits auch (ein paar ) attraktive Gegener sind : es darf nicht sein, dass NACH der Saison einfach so anders, als vorher beschlossen, entschieden werden kann. Deshalb: RIA herzlich willkommen zurück und viel Glück - Ihr werdet immerhin Zweiter in der Regionalliga NW 2005 !

Seiten 1 | 2
 Sprung