Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 264 mal aufgerufen
 Alles über den Neusser EV
FD Offline

Schüler

Beiträge: 218

15.12.2016 16:25
Pressemitteilung des NEV zum Thema "Multifunktionshalle" Zitat · Antworten

Liebe Mitglieder,
Liebe Fans des NEV,

in dieser Woche habt ihr aus der NGZ von den Plänen erfahren, unsere Eishalle als Multifunktionshalle umzubauen, damit diese auch für Handballspiele des NHV genutzt werden kann.

Hierzu möchten wir Euch kurz aus Sicht des NEV informieren.

Am Montag, den 12. Dezember fand ein Gespräch zwischen Vertretern des Eishallenbetreibers (NBE), des Neusser Schlittschuhc-Klub (NSK), des Neusser Handball Verein (NHV) und des NEV - vertreten durch Peter Hindelang und Andreas Schrills- statt.

Ziel des Gespräches war es, die Pläne des NHV bezüglich der Nutzung unserer Eishalle als Multifunktionshalle für Handballspiele kennenzulernen und die zeitliche Machbarkeit mit den "primären“ Nutzern, dem NSK und NEV, auszuloten.

Zunächst wurde von Seiten des NHV eine grundsätzliche Machbarkeitsstudie vorgestellt, die besagte, dass es in einem vertretbaren Zeitkorridor machbar ist, die Eishalle für Handballspiele nutzbar zu machen. Zudem gab es einige bauliche Anpassungsvorschläge, die wir als durchaus positiv beurteilen würden.

Diese Studie beinhaltet allerdings kaum Detailaussagen zu den baulichen Veränderungen und auch noch keine detaillierte Kostenkalkulation.

Eine wesentliche Aussage aller Beteiligten an diesem Gespräch, insbesondere auch der Vertreter der NBE, ist, dass es primär keine erheblichen Einschnitte für den Spielbetrieb des NEV oder den Wettkampfbetrieb des NSK geben darf. Jedoch wird eine Kompromissbereitschaft aller beteiligten Vereine und der NBE erwartet, um eine multifunktionale Nutzung, nicht von vornherein auszuschließen.

Hierbei möchte ich auch anmerken, dass die Halle ausschließlich für einen Teil der Heimspiele des NHV an einem Wochenendtag genutzt werden soll. Es ist keinerlei Handball-Trainingsbetrieb unter der Woche zu erwarten.

Als Ergebnis sind wir aus dem Gespräch herausgegangen, dass alle weiteren Planungsschritte bezügl. des Umbaus davon abhängen, ob ein Zeitkonzept zwischen den Vereinen NEV/NSK und NHV sowie der NBE erstellt werden kann, dass einen vollen Spiel- und Wettkampfbetrieb der eissporttreibenden Vereine, bei gleichzeitiger Nutzung des Südparks für Handballspiele sicherstellt.

Daher werden wir in enger Kooperation mit dem NSK nun kurzfristig unsere Vorschläge für ein Zeitkonzept erarbeiten und mit den Verantwortlichen der NBE weiter diskutieren.

Die Diskussion in den Medien, sehen wir daher in Kenntnis des aktuellen und hier dargestellten Gesprächsstandes zurzeit sehr gelassen.
Wir möchten an dieser Stelle nicht verschweigen, dass es aktuelle einen sehr kurzfristigen Zeitplan für die weiteren Gespräche gibt und es daher auch immer wieder Veröffentlichungen in der Presse geben wird.

Wir möchten alle Mitglieder und Fans des NEV bitten, die aktuelle Entwicklung als Chance zu sehen. Bei aller Kompromissbereitschaft, werden wir unseren Spielbetrieb weiterhin in vollem Umfang sicherstellen.

Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden und wenn Ihr Fragen habt, stehen wir Euch natürlich gerne zur Verfügung.

Euer Vorstand

Peter Hindelang
1. Vorsitzender

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz