Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 854 mal aufgerufen
 Alles über den Neusser EV
Dirk ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 13:06
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Kobras nach knappen Sieg wieder im Rennen

Nach einem hart erkämpften 5:3 (1:0/2:2/2:1) Sieg am gestrigen Abend gegen den Neusser EV, sind die Dinslaken Kobras wieder zurück im Rennen um Platz Vier der Aufstiegsrunde zur Oberliga. Nach dem Spiel fiel Coach Alexander Jacobs ein Stein vom Herzen. „Wir haben heute sicherlich nicht unsere beste Leistung gezeigt, doch ist mir ein Dreier auf der Habenseite wichtiger als das wir gut spielen und die Punkte wie zuletzt beim Gegner bleiben“, so Jacobs.

Einfach hatte es der Coach bereits vor der Partie nicht. Mit Tobias Stöckhardt und Dario Schmitz fielen zwei weitere Verteidiger aus, so das Jacobs umstellen musste und Denis Nimako erstmals auf der ungewohnten Defensivposition auflaufen ließ.
Als Dominik Rozman bereits in der 11 Minute von den Schiedsrichtern zum Duschen geschickt wurde, war auch das kanadische Erfolgsduo Rozman/Baclig gesprengt, was zur Folge hatte, das auch im Sturm improvisiert werden musste. So dauerte es, in einer zu diesem Zeitpunkt recht zerfahrenen Partie, bis zur 19. Spielminute ehe Patrick Berger auf Zuspiel von Jason Baclig, den 1:0 Führungstreffer erzielte.

Auch im zweiten Drittel sollte zuerst kein Tor fallen, ehe Neuss Mitte des Abschnitts innerhalb von 4 Minuten das Spiel drehte und plötzlich mit 1:2 in Front lag. Die Kobras zeigten sich allerdings wenig beeindruckt und netzten in Überzahl, ebenfalls mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute, durch Baclig und Reimann zur erneuten Führung ein. Mit einer knappen 3:2 ging es nun also ins letzte Drittel.

Das ohnehin recht ruppige Spiel wurde nun von beiden Seiten noch härter geführt, was zu weiteren Strafzeiten gegen beide Mannschaften führte. Als Daniel Pleger in der 50. Minute mit einem beherzten Schlagschuss von der blauen Linie das 4:2 markierte, dachte manch Einer das Spiel wäre gelaufen, doch fünf Minuten vor Schluss kam Neuss in Überzahl noch mal zurück und verkürzte wieder auf 4:3.

Jetzt begann das große Zittern, denn wie schon so oft, holten sich die Kobras nun auch wieder unnötige Strafen. Mit nur drei Feldspielern auf dem Eis versuchte man nun die knappe Führung zu behaupten, ehe Jason Baclig mit einem Konter von der eigenen blauen Linie aus, 60 Sekunden vor Schluss, die Dinslakener Anhänger mit dem 5:3 erlöste.

Weiter geht es für die Kobras am Freitag beim Gastspiel in Lauterbach, bevor es dann am kommenden Sonntag zum wichtigen Aufeinandertreffen gegen den ESV Hügelsheim in Dinslaken kommt. Spielbeginn ist wie immer 19 Uhr. (D.M.)

Tore: 1:0 (18:48) Berger, 1:1 (29:05) Klauck, 1:2 (32:36) Perlitz, 2:2 (33:36) Baclig, 3:2 Reimann (34:02), 4:2 (49:05) Pleger, 4:3 (55:57) Fuchs, 5:3 (59:00) Baclig.

Strafen:
Dinslaken 32 + Spieldauer (Rozman)
Neuss 36 + 10 (Pering) + Spieldauer (Köhler) + Spieldauer (Angermann)

Zuschauer: 202

Quelle: www.dinslaken-kobras.de
Beaker Offline

Junioren

Beiträge: 413

11.02.2008 13:35
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
...wo war der Sack Reis nochmal umgekippt?

Dirk ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 13:38
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Ich glaube in Dinslaken:

Keine Punkte gewonnen, aber wenigstens wieder eine überzeugende Leistung geboten. Dieses Fazit kann man nach dem Spiel in Dinslaken ziehen, bei dem sich der NEV deutlich stärker präsentierte als in den letzten drei Wochen.

Mit Sebastian Geisler (Sperre) und Dennis von der Heiden (Handverletzung) musste Andrej Fuchs diesmal zwei Akteure ersetzen, wobei der Neusser Trainer als Konsequenz aus den vergangenen Spielen die Schrills-Formation als nominell erste Reihe aufstellte. Beide Mannschaften starteten sehr aggressiv in die Partie, so dass Schiedsrichter Györgyicze eine Menge Arbeit bekam und sich die Strafbänke frühzeitig füllten. Ein erstes Opfer musste der NEV in Boris Ackermann beklagen, der Dominik Rozmans Schläger mit voller Wucht gegen den Unterkiefer bekam, nach zehnminütiger Behandlungspause aber - anders als sein Gegenspieler (Spieldauerdisziplinarstrafe) - wieder auf das Eis gehen konnte. Spielerische Höhepunkte blieben zunächst Mangelware, da beide Seiten zwar sehr engagiert zu Werke gingen, sich dies aber überwiegend auf den zuweilen übertriebenen Einsatz mit Körper und Stock beschränkte. Nachdem Milan Vanek die Gastgeber in der 19. Minute in Führung bringen konnte, konzentrierten sich die Akteure im zweiten Abschnitt mehr auf ihre technischen Qualitäten, so dass die Partie schneller und die Torchancen zahlreicher wurden. Als auch David Köhler kurz nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (Klauck, 30.) wegen eines Stockfouls unter die Dusche geschickt wurde, drohte erneutes Unheil, doch zunächst gelang Christian Perlitz per Schlagschuss ein Unterzahl-Treffer für den NEV. Anschließend zeigten aber die Kobras bekannte Offensiv-Qualitäten und drehten die Partie mit einem Doppelschlag innerhalb von nur 26 Sekunden zu ihren Gunsten (34.). Von dem erneuten Rückstand ließen sich die Mannen um Ersatz-Kapitän Lutz Klauck diesmal nicht entmutigen, sondern drängten in der Folgezeit auf den Ausgleich, den der gute Dinslakener Torhüter Hippler verhinderte. Ebenso überzeugend agierte auf der anderen Seite Andreas Schrills, der sein Team zu Beginn des letzten Abschnitts im Spiel hielt, ehe es erneut Strafen gegen den NEV hagelte, darunter auch eine weitere Spieldauerdiszi gegen Ingo Angermann, der einen Gegenspieler regelwidrig gegen die Bande checkte. Daniel Pleger erhöhte auf 4:2 (50.), doch in der Schlussphase sollte es nach Boris Fuchs’ Anschlusstreffer noch einmal spannend werden. Die Entscheidung fiel erst eine Minute vor dem Ende, als der ECD-Kanadier Baclig nach einem Neusser Puckverlust im gegnerischen Drittel den fünften Treffer markierte. Trotz der knappen Niederlage gibt der Auftritt beim NRW-Vizemeister Anlass zur Hoffnung, dass der NEV seinen schon in Stuttgart angedeuteten Aufwärtstrend fortsetzen kann.

Tore:
1:0 (18:48) Vanek (Baclig, Nimako)
1:1 (29:05, 5-4 ÜZ) Klauck (Perlitz)
1:2 (32:36, 4-5 UZ) Perlitz (Fuchs)
2:2 (33:36, 5-4 ÜZ) Baclig (Reimann)
3:2 (34:02, 5-4 ÜZ) Reimann (Peisker)
4:2 (49:05, 5-3 ÜZ) Pleger (Wilken)
4:3 (55:37, 5-4 ÜZ) Fuchs (Dreseler)
5:3 (59:00, 4-5 UZ) Baclig (Bergstermann)

Strafen:
Dinslaken: 32 + 5 + SD (Rozman)
Neuss: 36 + 2 x 5 (Köhler, Angermann) + 10 (Pering) + 2 x SD (Köhler, Angermann)

Zuschauer: 202

Quelle: www.neusser-ev.org
HAXE#666 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 774

11.02.2008 17:43
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Die Mannschaft hat gestern ein gutes Spiel abgeliefert. War mal wieder schön die Jungs so spielen zu sehen. Macht weiter so!!!!!!
Eishockey Opi Offline

Kleinschüler

Beiträge: 120

12.02.2008 17:52
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Hallo Mitstreiter,
um 18:50 Uhr 150 User im Forum, hätte man die als Zuschauer!
Oder ist die Zahl auch getürkt?
Einen schönen Abend wünscht
der Eishockey Opi
Mike Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.126

12.02.2008 17:54
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten

Quote:
Hallo Mitstreiter,
um 18:50 Uhr 150 User im Forum, hätte man die als Zuschauer!
Oder ist die Zahl auch getürkt?



Getürkt iss hier bestimmt nix, aber dasselbe hab ich mich auch gefragt. Iss ja wie auf´m Taubenschlag hier...kommt André Grein zurück oder was iss los???
michael1980 Offline

Schüler

Beiträge: 189

12.02.2008 17:59
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Über die hohe Anzahl der Besucher auf der Seite kann man sich wundern, gerade wenn man bedenkt das es ungefähr die Zahl der Besucher bei den letzten Heimspielen entspricht.
michael1980 Offline

Schüler

Beiträge: 189

12.02.2008 18:02
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Naja wie war der threat? wenns noch interesiert?

es gibt ja doch noch den ein oder anderen dem es noch interesiert
Mike Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.126

12.02.2008 18:29
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Wäre schön wenn das Interesse so riesig wäre, aber ich schätze mal dass das ganze ein technischer Defekt ist und alle User des heutigen Tages zusammen angezeigt werden. Die Zahl der User nimmt nämlich stetig zu, das kommt mir doch recht komisch vor...
Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

12.02.2008 20:32
Wen's noch interessiert. Zitat · antworten
Jo, das kommt hier alle paar Monate mal vor und sollte morgen oder so wieder behoben sein. Tja, aber es schauen ja anscheinend immer noch ne Menge Leute hier rein...

Wenn der Polizist sagt "Papiere" und ich sage "Schere" hab ich dann gewonnen?!

 Sprung