Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.017 mal aufgerufen
 Alles über den Neusser EV
Vrat Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 713

21.02.2005 00:22
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Quelle:Homepage Höchstadt

Da ein Rückzug aus der Oberliga in die Bayernliga aufgrund der gültigen Statuten nicht möglich ist und von Seiten des Verbands der Bitte des Vereins, Höchstadt als Absteiger in die Bayernliga festzulegen (beiliegende Schreiben), nicht entsprochen wurden, sehen sich die Höchstadt Alligators dazu gezwungen, den einzig verbleibenden Weg in die Bayernliga zu beschreiten, den sportlichen.
Aus diesem Grund wird der HEC sämtliche Spiele der anstehenden Abstiegsrunde verlieren.
Aus Sicht des Vorstands ist dies die einzige Möglichkeit, das Eishockey im Aischgrund zu erhalten und somit das erklärte Ziel der Verantwortlichen – die Konsolidierung des Vereins - zu verwirklichen.
Im Anschluss an das heutige Spiel wird diese Situation der Mannschaft dargestellt, Spieler die den beschlossenen Weg nicht tragen wollen oder können, werden von ihren Pflichten freigestellt. Bereits in der Abstiegsrunde wird daher aller Voraussicht nach ein „Bayernliga-Perspektivteam“ für die Alligators auflaufen.

MICH würde interessieren wie ein Spiel aussehen könnte, in dem Höchstadt auf einen Gegner trifft, der die selbe Taktik verfolgt. Nach jedem gewonnenen Bully Pass vors eigene Tor und rein mit dem Ding.
Schade, aber irgendwie bleibt nur noch der Weg das ganze Thema Eishockey (unterhalb der 2.Liga zumindest) lustig zu finden. Wenn man es ernst nimmt, macht das nur traurig...Da spielen Teams aus dem tiefsten Süden in der Nord-Gruppe, von den finanziellen Hintergründen vieler Vereine wollen wir gar nicht erst reden, da verliert eine Mannschaft wie Riessersee das entscheidende Spiel um den Einzug in die Meiserrunde zu Hause 2:7 , und es scheint fast als wollten einige Spieler bevorzugt eine lockere Abstiegsrunde spielen anstatt das sportlich Mögliche anzustreben...
Schade, es hätte alles so schön sein können...

jhg1954 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.034

21.02.2005 15:00
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Das erinnert mich doch an was, was war das doch nur?????

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

22.02.2005 19:30
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Unser Troy Bigam hat aber bislang kein Glück gehabt mit seinen Vereinen! Erst Haßfurt und jetzt Höchstadt!

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

27.02.2005 09:59
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Leipziger Tageszeitung vom 25.02.2005

Außenseiter-Probleme


Die Blue Lions Leipzig kämpfen in dieser Woche auch neben dem Eis. Nach LVZ-Informationen warten die Eishockey-Spieler auf ihre Januar-Gehälter. Einigen fehlen zudem die Dezember-Bezüge.



Zudem sollen die im Hotel wohnenden Akteure gestern kurzzeitig auf der Straße gestanden haben, weil ihre Zimmer wegen nicht beglichener Rechnungen gesperrt wurden. "Das kann ich nicht bestätigen", kommentierte Henrik Unverricht, Mitglied des Wirtschaftsbeirates der Lions, letzteren Vorfall auf Anfrage.


Allerdings sei es korrekt, dass die Januar-Gehälter noch nicht überwiesen wurden. "Wir sind laut Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft dazu verpflichtet, jeweils bis zum Zehnten des Folgemonats die Gelder zu überweisen", sagte Unverricht. "Wir sind also nur knapp zwei Wochen im Rückstand. Das ist heute in der freien Wirtschaft nicht ungewöhnlich." Das Spiel der Blue Lions heute (20 Uhr, Messehalle 6) gegen die Hannover Indians sei durch die Zahlungsschwierigkeiten aber nicht beeinträchtigt. "Wir werden noch vor Beginn der Partie einen Teil der ausstehenden Gehälter ausschütten", so das Beiratsmitglied.


Dennoch keine optimalen Voraussetzungen für das Team von Trainer Frank Gentges, für das heute die 2. Oberliga-Runde beginnt. In einer Staffel mit sechs Mannschaften gilt es Vierter zu werden, um die Qualifikation für die Playoffs um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen. "Wir sind Außenseiter in jedem Spiel", weist Gentges eine Favoritenrolle weit von sich. "Die Run-de wird brutal schwer. Die Leistung von Hannover steht und fällt mit dem Torhüter", weiß der Coach. Doch Roman Kondelik fehlte den Gästen zuletzt. "Ich gehe aber davon aus, dass er spielt", so Gentges.


Und die Bild vom 25.02.2005

WANN DROHT DER SPIELERSTREIK ? * Gehaltsschecks geplatzt * Unbezahlte Rechnungen * Räumungsklagen möglich * Heute (20Uhr/Messhalle 6) startet Oberligist Blue Lions gegen Hannover in die Meisterrunde - auf ganz dünnen Eis. Mehr noch : Das Spiel drohte sogar ganz ins Wasser zu fallen. Weil die Mannschaft streiken wollte. Der Reihe nach: 100.000 Euro fehlen im laufenden Etat (Bild berichtete). Deshalb konnten bereits einige Dezember-Gehälter nicht überwiesen werden. Andere Schecks platzten. Schlimm auch: Einige Spieler wurde mit Rauswurf aus dem Team-Hotel "Atlanta" und mit Räumungsklagen aus den Vereinswohnungen gedroht. Der Klub konnte die Miete nicht mehr aufbringen. Lions-Vize Stefan Bader: "Die Probleme sind bekannt. Wir arbeiten an einer schnellen Lösung." Sieht zunächst so aus: Die Spieler sollen heute einen Gehalts-Abschlag bekommen. Auch die Hotelrechnungen schnell beglichen werden. Stürmer Matthias Vater: "Wichtig vor allem, daß mal mit uns geredet wird." Trainer Frank Gentges: "Ich komme mir vor wie ein Krisenmanager: Es ist schwer, sich auf das Sportliche zu konzentrieren." Der Burgfrieden bei den Blue Lions - wie lange geht das überhaupt noch gut? Denn nicht nur die Spieler warten auf Geld. Beim Ausrüster steht der Klub ebenfalls in der Kreide. Bader bestädigt: "Rund 5.000 Euro sind das." Hoffnung? "Gönner das Vereins schießen eine große Summe nach." Manager Dietmar Habnitt ist das wohl alles auf den Magen geschlagen - Zusammenbruch, Klinik.

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

27.02.2005 10:01
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Von der Offiziellen HP der Revier Löwen Oberhausen:


Aufruf zur Mitarbeit
Der Vorstand des „Revier Löwen“ Oberhausen e.V. erklärt mit heutigem Tage seinen Rücktritt, um dem Verein die Chance zu geben sich weiter zu entwickeln und das Eishockey für Oberhausen zu erhalten.

Um die laufende Saison abzusichern benötigt der Verein 400 Dauerkartenkäufer für die Play-Down-Runde und ruft alle Fans und Eishockeyinteressierte auf:

Kauft eine Dauerkarte für die ausstehende Play-Down-Runde zum Preis von 40 Euro!

Jeder 100. Käufer fährt mit der Mannschaft zu einem der drei Auswärtsspiele.
Der 50. – 150. - 250. und 350. Käufer verfolgt das Spiel von der Spielerbank.

Damit die nächste Saison finanziert werden kann, ist der Verein auf die Hilfe der Freunde, Gönner und Fans angewiesen.
Bitte helft und unterstützt den Verein bei den Bemühungen Eishockey in Oberhausen aufzubauen.
Ohne diese Hilfe kann Eishockey mit den „Revier Löwen“ nicht erhalten werden.

Der Verein steht fünf Meter vor der Ziellinie zum bau einer Eishalle – helft das Ziel zu erreichen.

Damit der Verein die angestrebten Ziele verwirklichen kann, findet am Montag 28.02.2005 um 20.00 Uhr im Brauhaus Zeche Jacobi Centro Allee eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt:

Tagesordnung:
1) Aktueller Situationsbericht
2) Hallenfrage
3) Saison 05/06
4) Aufhebung der Satzung
5) Neuwahl des Vorstands
6) Verschiedenes

Hierzu lädt der Verein alle Mitglieder und die die es werden wollen, herzlich ein sich aktiv in den Verein einzubringen und den Vorstand neu zu besetzten.

„Revier Löwen“ Oberhausen e.V.


Quelle: www.revier-loewen.de

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

27.02.2005 10:06
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
So langsam fragt man sich wohin Ratingen eigendlich Aufsteigt, wenn man bedenkt das es bei so viele Vereinen aus der Oberliga Nord massive Probleme gibt dann fürchte ich das es diese Liga bald nicht mehr geben wird!

Banden-Checker ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2005 11:23
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Vielleicht wächst diese Liga dann mit anderen zusammen und Ratingen staeigt umsonst auf.

Cyrus64 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.566

27.02.2005 11:31
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten

Quote:
Um die laufende Saison abzusichern benötigt der Verein 400 Dauerkartenkäufer für die Play-Down-Runde und ruft alle Fans und Eishockeyinteressierte auf:

Kauft eine Dauerkarte für die ausstehende Play-Down-Runde zum Preis von 40 Euro!




Wer ist denn so behämmert und kauft eine Dauerkarte für 40 € bei NUR DREI Heimspielen? Der Preis pro Spiel ist ja dann Wucher. 13,33 € / Spiel um genau zu sein. Lächerlich die Annahme.

Meine Meinung.

Blizzard ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2005 11:37
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
die oberliga ist die letzten jahre doch so und so ein witz gewesen.
wenn einer aus unserer liga aufsteigt setzt doch e der schleichende tot ein(siehe OB)
man muß sich mal vorstellen das neuwied die kürzeste fahrt ist
wenn ich ehrlich bin möchte ich so eine OL nicht
ich bin schon sehr gespannt wie unsere liga nächste saison aussehen wird oder ob man sich doch zusammen tun wird
aber wenn wir ehrlich sind wer soll den die nächsten jahre aufsteigen ohne geld und ohne große sponsoren?(herne,neuss,solingen)
ich glaube so schnell werden wir nicht aus dieser klümchen liga rauskommen

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

27.02.2005 14:27
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten

Quote:
Um die laufende Saison abzusichern benötigt der Verein 400 Dauerkartenkäufer für die Play-Down-Runde




Quote:
Der Verein steht fünf Meter vor der Ziellinie zum bau einer Eishalle – helft das Ziel zu erreichen.





Wiedersprüchlicher geht es wohl kaum noch! Auf der einen Seite steht der Verein am Abgrund und auf der anderen Seite wollen die eine neue Halle nur wer will dann darin spielen?


Und in Leipzig sieht alles nach der Brechstangenmatode aus die auch da wie so oft nach hinten los geht! Denn wenn man sich mal anschaut was für einen Kader der gute Herr Gentges sich zusammen gestellt hat und wieviele gute alte Bekannte aus Grefrather Zeiten er dort hingelotzt hat dann wird einem einiges klar! Das ist dann am Ende nach Grefrath der zweite Verein den er sich auf die Fahne schreiben kann!

Vrat Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 713

28.02.2005 01:45
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Ich kann nicht alle Probleme rund um die zukünftigen Oberligen verstehen. Bei genauer Betrachtung bietet sich doch folgendes Modell richtiggehend an:

Man erstellt eine Oberliga Ost, Vereine hierzu gibt es ausreichend. Mit Dresden, Leipzig und den beiden Berliner Clubs, plus den 4 Vereinen die aktuell in der Oberliga-Aufstiegsrunde spielen wären bereits 8 Clubs zur Hand.
Dazu eine Oberliga Nord-West. Mit Neuwied, Oberhausen und Hannover, plus den je 4 Vereinen die im Moment Oberliga-Aufstiegsrunde spielen (Timmendorf, Adendorf, Wilhelmshaven, Braunlage, Ratingen, Herne, Solingen, Neuss), plus Bad Nauheim als festen Aufsteiger. Das wären dann bereits zwölf Vereine. Selbst 1-2 Ausfälle wären somit leicht zu verkraften vor Beginn der Spielzeit. Mit 8-10 Clubs kann man auch gut eine Vorrunde spielen (siehe Osten).
Dazu dann der Süden, der seine Oberliga ebenfalls in zwei Teile spalten könnte bei Bedarf, wären 3-4 Oberligen, mit starkem Regionalcharakter, wobei die Auswärtsfahrten sich in Grenzen halten würden für alle Klassen. Wenn man dann die Ausländerzahl auf 4 beschränken würde (aktuell 5), dann wäre der Unterschied zu den aktuellen Regionalligen (3 Ausländer maximal) ebenfalls nicht zu groß. Zusätzlich könnte man für eine Saison die Abgaben in den sog. Reindl-Pool aussetzen, um den "Aufsteigern" den Sprung auf konkurenzfähige Kader zu ermöglichen.
Ob man dann nach den Vorrunden komplett verzahnt, oder event. nur Ost und Nord/West, sowie die beiden Süd-Ligen untereinander verzahnt, oder gar komplett auf Verzahnung verzichtet, das sei dahingestellt.
Ich behaupte jedenfalls, daß locker 4 regionale Oberligen möglich wären, denn mit 8-10 Clubs je Liga kann man sehr gut auch eine Doppelrunde spielen um auf die nötige Anzahl der Spiele zu kommen. Man darf auch nicht den Unterschied zu letztem Jahr verkennen, als es darum ging eine allgemeine "Oberliga-Nord" zu erschaffen. Diese hätte nur wenig regionalen Charakter gehabt, und wäre um einiges teurer gewesen als dieses Modell. Am meisten an dieser Idee gefällt mir der Gedanke, daß auch überregionale Play-Offs möglich wären

Die Regionalliga selbst, zumindest was den Westen angeht, würde darunter kaum leiden. Ein Unterbau mit Teams aus Trier, Moers, Dortmund, Duisburg, Troisdorf, Grefrath, Wiehl und event. Nachrückern wäre ohne Probleme machbar und bedeutend spannender als es zuletzt der Fall war, als nahezu jeder Platz einem Team schon vor der Saison zugewiesen werden konnte.

Meinungen?

Andi #8 ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2005 06:56
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Schick es mal an die ESBG und an die LEVs...
Viel Erfolg Vrat .

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

28.02.2005 08:58
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Solche (guten) Vorschläge stehen schon seit Jahren im Raum - selbst vor der letztjährigen Aufstiegsrunde in die OL. Ob man jetzt im Detail eine OL Nordwest, Südost, Süd oder das Vrat-Modell nimmt, spielt eigentlich kaum eine Rolle.
Fakt ist doch nur, daß sich niemand bei der ESBG und schon mal gar niemand beim LEV NRW für ein solches Modell begeistern WILL. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Einzahlungen in den sog. Reindl-Pool ausgesetzt werden, diese Flexibiliät traue ich den Funktionären einfach nicht zu. Solange sich die Funktionäre untereinander nicht grün sind, wird es hier wohl leider keine sinnvollen und für die meisten Vereine machbaren Lösungen geben. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren...

Vrat Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 713

28.02.2005 10:16
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
@ Andi#8
Da spare ich mir die Zeit und das Geld lieber.
Ich wollte nur sagen daß es Wege geben könnte hin zu einer gesunden Oberliga. Natürlich nehme ich nicht an daß sich ein sinnvolles Modell durchsetzen wird in naher Zukunft, und schon gar nicht daß sich jemand für mich kleines Licht und meine Fieberträume vom Eishockey interessieren könnte. Ich wollte nur ein wenig rumspinnen, so wie es die dummen Eishockeyfans nun einmal zu tun pflegen.

Ice-Alien_22 ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2005 17:02
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
...Dazu eine Oberliga Nord-West. Mit Neuwied, Oberhausen und Hannover, plus den je 4 Vereinen die im Moment Oberliga-Aufstiegsrunde spielen (Timmendorf, Adendorf, Wilhelmshaven, Braunlage, Ratingen, Herne, Solingen, Neuss), plus Bad Nauheim als festen Aufsteiger....

Herne wurde bei der Lizenzprüfung gelinde gesagt ja von der ESBG ausgelacht. Solingen dürfte dank der Internen umstellungen der Strukturen trotz Insolvenz im ESBG Bereich spielen aber ich habe doch starke Zweifel ob die bei Einreichung der Unterlagen eine Zulassung bekommen. Braunlage hat momentan ja auch einen sehr fähigen Vorstand wie man bei den Konti Spielern sieht, Wilhelmshaven ist Insolvent.... da bleiben nicht mehr viele Vereine übrig.

Es wird sich immer auf die Zahl der Zugelassenen Ausländer in den Ligen gestürzt. Warum? Sollen doch 5 erlaubt sein. Wenn ein Verein meint er braucht das (und kann es auch bezahlen) so soll er doch.

ex Neuss ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2005 18:04
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten

Quote:
Es wird sich immer auf die Zahl der Zugelassenen Ausländer in den Ligen gestürzt. Warum? Sollen doch 5 erlaubt sein. Wenn ein Verein meint er braucht das (und kann es auch bezahlen) so soll er doch.


Das ist genau das Problem!!! Es ist doch das klassische Wettrüsten, das sich viele nicht leisten können.. Nach dem Motto "Ui, Ratingen (nur ein Bsp.) hat 3 Konti's, da holen wir uns mal besser 4, um vor denen zu spielen"... Die Konti's sind nunmal meist die Kostentreiber (Gehalt, Auto, Miete), die vielen Vereinen das Genick brechen. Ich bin daher auch für eine Reglementierung insbesondere in unteren Ligen. 2-3 Ausländer sind m.E. für unsere Regio-Verhältnisse genug. Neuss praktiziert derzeit die ultra-Sparvariante mit keinem Konti. Dies ist keine Bewertung sondern nur eine Zustandbeschreibung!

Böcky #75 Offline

1. Mannschaft

Beiträge: 1.350

28.02.2005 19:38
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Meistens sieht es so aus das die Vereine unkontrolliert klotzen, damit Kurzfristig Erfolg haben und anschließend völlig Überschuldet von der Bildfläsche verschwinden oder man macht es so wie beim NEV und wenn es nicht läuft und man dadurch nicht mithalten kann interesiert sich schnell kein Mensch mehr für dich und man dümpelt vor sich hin !

Ice-Alien_22 ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2005 21:29
Abstieg aus der Oberliga Zitat · Antworten
Die Zahl der Ausländer alleine ist wirklich nicht so entscheident. Solingen hat 3 Ausländer. Herne hat 2 und Ratingen hat 2. Wer will den jetzt wissen ob nicht evtl. die 3 Solinger weniger Geld kosten wie die 2 Ausländer woanders? Es zwingt ja auch keiner dazu einen Ausländer zu verpflichten den es gibt auch genug Deutsche Spieler die einiges auf dem Kasten haben.

Ein Ryan Love z.b. hätte auch Neuss für wenig Geld diese Saison bekommen können.

Ratingen hat übrigens lediglich 2 Ausländer. Staron und McCormick.

«« NEV-ECW
 Sprung