Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 10.511 mal aufgerufen
 Alles über den Neusser EV
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Tobi ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2006 16:32
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Wow, heute Punktsieg für den Außenseiter NGZ.
Finde den WZ-Artikel deutlich zu kritisch...

Mike Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.145

11.02.2006 16:38
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
In Ratingen hat man anscheinend weitaus größere "Probleme" mit der Presse (RP)...(siehe Foto im u.g. Link)

http://www.fanforum-icealiens97.de/viewtopic.php?t=4365&postdays=0&postorder=asc&start=105

Man beachte auch die kleinen weißen Zettelchen...

P.S. Was sacht denn Mr. Ex-Neuss zu solch niveauvollen Aktionen seiner Mitbürger ??

Tobi ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2006 10:20
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Wie geil.

Jetzt wird die Berichterstattung bestimmt deutlich positiver.

ex Neuss ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2006 15:05
Artikel in der WZ Zitat · Antworten

Quote:
In Ratingen hat man anscheinend weitaus größere "Probleme" mit der Presse (RP)...(siehe Foto im u.g. Link)

http://www.fanforum-icealiens97.de/viewtopic.php?t=4365&postdays=0&postorder=asc&start=105

Man beachte auch die kleinen weißen Zettelchen...

P.S. Was sacht denn Mr. Ex-Neuss zu solch niveauvollen Aktionen seiner Mitbürger ??



Ja, watt sacht er denn? Zunächst mal vorweg: Die Ratinger RP berichtet sehr umfangreich über Eishockey und das vor allem ZEITNAH, wie ich schon mehrfach geschrieben habe. Sowohl samstags als auch montags morgens gibts schon ausführliche Berichte AUF DER ERSTEN SPORTSEITE über das Eishockeyspiel des Vortags (das ganze zu 99% mit großem Bidl). Ausserdem kommt, wenn ich das richtig überschaue, an einem weiteren Tag der Woche nochmal eine recht ausführliche Berichterstattung, wenngleich -auch das habe ich schonmal an anderer Stelle geschrieben- auch mitunter so wichtige Dinge wie "TRAINER KAGERER HATTE NEUE SCHUHE AN, DIE IHM SEINE FRAU ZUM GEBURTSTAG GESCHENKT HAT" (dies ist natürlich nur ein Bsp, was es (bislang) gar nicht gegeben hat ).

So, zum Schulz: Der Mensch zerschreibt die Aliens in der Tat meistens. In der Ära Udo Schmid wurde über die Medien ein Zickenkrieg ausgetragen. Schulze hat den "Kreide-Udo" geschaffen, weil Schmid eben vermeintlich Kreide gefressen hätte. Das gefiel dem Schmid natürlich gar nicht. Doch statt es darauf bewenden zu lassen, legte Schulze immer wieder einen nach und ließ das "Kreide-Udo" in den Berichten auftauchen.

Als nicht-RIA-Fan muss man da schon manchmal schmunzeln. Daß die Fans sickig sind, kann ich schon sehr gut verstehen, aber durch die Aktion haben die sich sicherlich ins eigene Fleisch geschnitten. Denn die RP sitzt am längeren Hebel - s.o..

Ergo: Nicht ganz mit Neuss vergleichbar, weil hier ähhh... dort (in Neuss) der besagte NGZ-Veteran ja den NEV i.d.R. nicht unbedingt schlecht schreibt sondern eigentlich nur meist mit Mißachtung (auf Lokalsport-Seite 6 hinter den Kreisliga C Ergebnissen) straft...

Das war's aus der Provinz - ich gebe zurück in die Großstadt

BENDER247 ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2006 22:24
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Nunja ich darf da nurmal an diesen Bericht von Schulze errinern wo er über die Neusser Zuschauer hergezogen hat.

Den Mann kann man also nicht unbedingt ernst nehmen.

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

28.03.2006 10:49
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Eishockey: Der NEV feiert den Aufstieg in die Oberliga

Der Neusser Eishockey Verein macht mit einem 4:3 im "Aufstiegsendspiel" gegen die Herner EG alles klar und feiert den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Neuss/Herne. Die Rekordkulisse von 3 261 zahlenden Zuschauern konnte die Neusser nicht einschüchtern. Die Neusser gewannen in Herne mit 4:3 (2:1, 1:2, 1:0)-Erfolg und damit die Aufstiegsrunde zur Oberliga. Das spannungsgeladene Spiel gipfelte in einer einmaligen Szene: Wahrscheinlich wird der nur 1,68 m große Kanadier Jared Mudryk in die Neusser Analen nicht als mathematisches Genie eingehen, weil er das Prinzip "Einfalllswinkel gleich Ausfallswinkel" perfekt beherrscht. Aber sein Treffer ins vom Herner Torhüter verlassene leere Tor zwei Sekunden vor Schluss wird nicht nur den Neusser Eishockey Fans wohl ewig im Gedächtnis bleiben. Mudryk hatte in höchster Not die Scheibe rechts an die Bande gespielt, und die fand, immer langsamer werdend, auch noch den Weg hinter die Torlinie.
Die Herner Spieler waren zuvor drauf und dran, in den letzten Sekunden den 4:3-Sieg herauszuschießen, um selbst als Aufsteiger aus diesem "gigantischen Spiel" heraus gehen zu können. Doch der von den Hernern als "Giftzwerg" bezeichnete Mudryck luchste ihnen die Scheibe ab und sorgte für diesen schier unglaublichen Siegtreffer. Von da an spielten sich Tollhausszenen im Herner Revierpark Gysenberg ab. Die Herner schmissen ihre Helme und Handschuhe aufs Eis und brachen zusammen, derweil bei den über 300 Neusser Fans, Spielern und Betreuern ein unvergleichlicher Jubelsturm losbrach. Die letzten zwei Sekunden um 22.10 Uhr am vergangenen Freitag in Herne kann man als historisch einstufen. Zuletzt war vor 13 Jahren dem damaligen Neusser Eissport Club (NEC) der Aufstieg in die dritthöchste Liga gelungen, davor 1984 dem Neusser Schlittschuh Club (NSC).

Wer am Freitag Abend eine halbe Stunde vor Spielbeginn die altehrwürdige Herner Halle betrat, musste schon lange suchen, um ein brauchbares Plätzchen zum Zuschauen zu finden. Sitzplätze wurden erst gar nicht an die Neusser Gäste verkauft (alle Plätze waren ausverkauft), und auf den Stehplätzen herrschte drangvolle Enge. So fanden die Neusser Fans auf der Stirnseite einen Block, der ebenfalls gut gefüllt war. Nach stimmungsvollem Beginn mit Nationalhymne und Bergmanns-Spalier legte nicht etwa die Herner EG los, sondern der NEV bestimmte das Geschehen.

Erst nach anderthalb Minuten gelang es den Gastgebern den ersten Angriff zu fahren. Und das erste Tor erzielten die Herner nach neun Minuten, gerade als der NEV seine zweite Unterzahl-Situation überstanden hatte, doch nur acht Sekunden später (die Herner jubelten noch in höchster Ekstase) erstickte Mudryk mit einem Alleingang vom Bullypunkt aus alle Freuden mit seinem Ausgleichstreffer. Und nur eine Minute später schob Sebastian Bongartz die Scheibe an dem verdutzen Herner Torhüter Juister vorbei, der ansonsten (wie auch Dennis Kohl) glänzend hielt.

Das beste Eishockey in dieser Spielzeit gab es dann im zweiten Drittel. Tempo, Kampf, tolle Pässe bei einem offenen Schlagabtausch, der Besucher von den Sitzen riss, bestimmten das Geschehen. Die Herner kamen durch Treffer von Milan Vanek (26.) und Lumare zur umjubelten 3:2-Führung (29.). Aber der NEV überstand die Drangphase und in Unterzahl nach einer 3:5-Situation bei vier gegen fünf schaffte Jared Mudryk mit seinem nächsten Treffer den Ausgleich zum 3:3 (39.).

Im Schlussdrittel merkte man beiden Teams an, dass die Kräfte und Konzentration schwanden, so dass das hochklassige Niveau aus dem zweiten Drittel nicht mehr gehalten werden konnte. So gab es auch keine Treffer, bis ebene 20 Sekunden vor Schluss die Herner zugunsten eines weiteren Angreifers ihren Torwart vom Eis nahmen und sich im Neusser Drittel festsetzten. Und dann kam die Sekunde von Jared Mudryk mit dem Torschuss gegen die Bande aus 50 m Entfernung.

Die Helden von Herne: Dennis Kohl (Lars Tannhoff). Sebastian Emde, Andreas Kempf, Frederik Dültgen, Sebastian Geisler, Ronny Sassen, Rafael Jedamzik, Gilbert Schröder, Sven Sauer. Phillip Louven, Ralf Reisinger, Jared Mudryk, Lutz Klauck, Dennis von der Heiden, Boris Fuchs, Ramin Yazdi, Bernd Hausmann, Tim Krahforst, Sebastian Bongartz. Trainer: Andrej Fuchs.

28.03.06
Von Bernd Schweiz
Sport Kreis Neuss
Quelle: http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=111480

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

11.09.2006 20:08
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
11.09.2006 Am Dienstag, den 12.09.2006 erscheint in der Westdeutschen Zeitung (Ausgabe Neuss) eine Sonderseite über den Neusser EV! Also nicht verpassen und früh eine Ausgabe sichern, da die Auflage sicher wieder schnell ausverkauft sein wird...

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

12.09.2006 08:20
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
SPORT KREIS NEUSS


Eishockey: Dreikampf an der Spitze erwartet


Herne und Dortmund dürften für den Neusser EV die härtesten Konkurrenten in der neuen Eishockey-Regionalliga-Saison sein. Etat wurde um 30 Prozent reduziert.

Neuss. So früh wie noch nie zuvor in der elfjährigen Vereinsgeschichte muss der Neusser EV den Auftakt in der Regionalliga bestreiten. Schon am Sonntag geht es in Unna-Königsborn los. Der erste "Knüller" steht dann am 24. September ins Haus, wenn Herne im Südpark gastiert. Da werden Erinnerungen an den 24. März vor sechs Monaten wach, als sich der NEV in letzter Sekunde in Herne vor 4000 Zuschauern den 4:3-Sieg in der Aufstiegsrunde erkämpfte. Doch der Vorstand des NEV mit Werner Link und Rolf von der Heiden konnte und wollte den finanziell (viel zu) riskanten Schritt in die eingleisige Oberliga nicht vollziehen und verzichtete schweren Herzens auf das Aufstiegsrecht. Das kam den Ratinger Aliens zugute, die als sportlicher Absteiger so in der Oberliga verbleiben konnten was bedeutet, dass es auch in dieser Spielzeit zu keinem der von den Fans so geliebten "Schlachten" mit den Ratingern kommt.
Auf Derbys müssen die Fans dennoch nicht verzichten: Solingen (jetzt Bergisch Land) ist wieder da, und dann gibt es ja noch die Grefrather und eben Herne, das mit einem reisefreudigen Anhang bei jedem Kassierer der Liga gern gesehen ist. Um 30 Prozent abspecken musste der NEV in diesem Jahr den Etat. "Und wer da nicht mitzog, musste halt gehen", so Rolf von der Heiden, der aber auf die Zusammenstellung seines Teams trotzdem stolz ist.

"Natürlich hätten wir gerne auch Sebastian Bongartz und Sven Sauer gehalten, doch sie hätten zu geringeren Bezügen spielen müssen", sagt der Manager. Das Duo wechselte in die Verbandsliga zu den DEG Metro Stars II. Dass der überragende Jared Mudryck nicht im Südpark gehalten werden konnte er spielt jetzt in der Oberliga für Klostersee war ohnehin klar.

Mit einem Verlust von 7000 Euro wurde die vergangene Saison abgeschlossen. Rolf von der Heiden ist sich sicher, dass man diesmal mit dem Etat auskommen wird. Und daher wunderten sich viele, dass mit dem ehemaligen Ratinger Mannschaftskapitän Tobias Netter und dem schon aus der Spielzeit zuvor bekannten Daniel Hatterscheid den Ratingern zwei Spieler abgeluchst wurden. "Jetzt sind wir sehr ausgeglichen besetzt, und haben eine gute Mischung", schätzt Rolf von der Heiden die Situation ein. Und Werner Link ergänzt: "Wir werden kaum schlechter als im Vorjahr sein." Ob das wieder zu Platz eins reicht, ist eine andere Frage, denn die Konkurrenz hat mächtig aufgerüstet. Erwartet wird ein Dreikampf zwischen Neuss, Herne und Dortmund.


Das NEV-Team 2006/2007:
Tor: Dennis Kohl (Nr. 30), Stephan Schwarz (32, Junioren), Andreas Schrills (30, vom Grefrather EC)
Verteidigung: Sebastian Emde (2), Boris Ackermann (4, vom ESC Trier), Max Rejhon (13, NEV-Junioren), Sebastian Geisler (14), Ronny Sassen (16), Rafael Jedamzik (37), Gilbert Schröder (72)
Sturm: Ralf Reisinger (8), Lutz Georg Klauck (11), Dennis von der Heiden (17), David Köhler (19, von Krefelder EV Junioren), Boris Fuchs (20), Steve Blumentritt (22, von FASS Berlin), Tim Krahforst (44), Daniel Hatterscheid (71, Ratinger Aliens), Tobias Netter (77, Ratinger Aliens), Bernd Hausmann (86)
Trainer: Andrej Fuchs

DIE HEIMSPIELE IM SÜDPARK:


24. September, 20 Uhr: Neusser EV Herner EG

1. Oktober, 20 Uhr: Neusser EV EC Bergisch Land

6. Oktober, 20 Uhr: Neusser EV ESC Trier

20. Oktober, 20 Uhr: Neusser EV Iserlohner EC 1b

27. Oktober, 20 Uhr: Neusser EV Königsborner JEC

3. November, 20 Uhr: Neusser EV EHC Troisdorf

10. November, 20 Uhr: Neusser EV Dinslaken Kobras

17. November, 20 Uhr: Neusser EV GSC Moers

8. Dezember, 20 Uhr: Neusser EV Grefrather EC 01

22. Dezember, 20 Uhr: Neusser EV ESV Bergisch-Gladbach

26. Dezember, 18.30 Uhr: Neusser EV EHC Dortmund

12.09.06
Von Bernd Schweiz
Sport Kreis Neuss

© Westdeutsche Zeitung

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

12.09.2006 08:26
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Mudryk wird in dieser Saison NICHT in der Oberliga spielen, weil er leider in Kanada geblieben ist...

Andi #8 ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2006 13:38
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
... und ganz nebenbei wird Thomas Rottluff als neuer Spieler vorgestellt .
Da hat die HP des NEV wohl gepennt!

Firefighter#87 Offline

U21

Beiträge: 497

12.09.2006 20:41
Artikel in der WZ Zitat · Antworten

Quote:
... und ganz nebenbei wird Thomas Rottluff als neuer Spieler vorgestellt .
Da hat die HP des NEV wohl gepennt!



Vll ist ja was dran?!

Columbo ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2006 23:22
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
ist die verpflichtung von 'ruttloff' denn nun in trockenen tüchern?

BENDER247 ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2006 07:04
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Tja wer weiss das schon???

Vielleicht hören wir von offizieller Stelle ja mal was dazu.
Wäre jedenfalls ganz nett.


supporter1887 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.025

13.09.2006 07:45
Artikel in der WZ Zitat · Antworten

Quote:
Tja wer weiss das schon???

Vielleicht hören wir von offizieller Stelle ja mal was dazu.
Wäre jedenfalls ganz nett.




...schon längst geschehen

Bianca Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 878

13.09.2006 07:52
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Die Zeitung ist doch immer schneller. Und auf der Offizellen Seiten wird es halt erst reingesetzt wenn alles unterschrieben ist. Wann versteht man das endlich!!!!
Und seid eben steht es drin.

DerTeaser ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2006 07:53
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Thomas Rottluff wechselt nach Neuss
Mittwoch, 13. September 2006, 08:27 Uhr

Gestern Abend nach dem Training wurden endlich die letzten Formalitäten geklärt. Thomas Rottluff gab seine Zusage, zukünftig im Trikot des Neusser EV aufzulaufen. In der letzten Saison wechselte er vom damaligen Oberliga-Aufsteiger Ratinger Ice Aliens zu den Revier Löwen Oberhausen. Das Glück war dem 26-Jährigen allerdings nicht treu, denn nach einem Kreuzbandriss während der Saisonvorbereitung war das Jahr für ihn schon vor dem offiziellen Startschuss gelaufen. Inzwischen ist die Verletzung jedoch gut auskuriert und er steht vor seinem Comeback. „Ich bin sehr froh, dass dieser Wechsel endlich über die Bühne gegangen ist, denn schließlich versucht man ja schon länger, ihn an den Südpark zu locken, zumal er ja auch in Neuss wohnt. Thomas Rottluff passt als Typ gut in unser Team und mit seinen spielerischen Qualitäten dürfte er unsere Verteidigung stabilisieren“, freut sich der sportliche Leiter, Rolf von der Heiden, über diese Verpflichtung.

Thomas Rottluff; geb.: 21.09.79; vorherige Vereine: Revier Löwen Oberhausen, Ratinger Ice Aliens ‘97, Grefrather EC, Grefrather EV, Kölner EC Junghaie, Krefeld Pinguine

Quelle: neusser-ev.org

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

31.10.2006 11:34
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
In der heutigen Ausgabe der WZ (Ausgabe Rhein-Kreis Neuss) gibt es neben einem Spielbericht aus Dortmund, eine Diskussion über den Auftritt der Kiefer"sisters" in Neuss und Dortmund. Denke das könnte den einen oder anderen Fan interessieren...

jhg1954 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.034

31.10.2006 12:58
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
@ Tanne


wäre schön wenn du den LINK mal posten könntest #DANKE#

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

31.10.2006 13:32
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Das würde ich, aber die Artikel sind nur in der gedruckten Ausgabe... Mußt du wohl oder übel zum Kiosk laufen.

jhg1954 Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.034

31.10.2006 14:29
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
na gut das ist es mir wert DANKE

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

07.11.2006 09:59
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Heute sind wieder mehrere interessante Artikel in der WZ (Ausgabe Neuss)!

Wolfgang Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 1.159

07.11.2006 10:28
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Eishockey/Neusser EV: Immer weniger wollen den NEV sehen


Der Neusser EV steht wie in der Vorsaison wieder ganz oben. Doch die Zuschauer bleiben aus.

Neuss. Noch neun Spiele hat der Neusser EV bis zum 26. Dezember in der Eishockey-Regionalliga vor sich. In den bisher absolvierten 13 Partien war man sehr erfolgreich: Zwölf Siege und nur eine Niederlage gegen Herne haben dem NEV die Tabellenspitze (drei Punkte vor Herne) beschert. Da könnte man meinen, dass rund um den Südpark eitel Sonnenschein herrscht. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, denn irgendwie hakt es bisher in dieser Saison.
Da ist zum einen der dürftige Besucherzuspruch, der sich zum Erstaunen der Verantwortlichen weiter rückwärts entwickelt. Am vergangenen Freitag waren es gerade einmal 182 Zuschauer, die sich für das Spiel gegen den Dritten EHC Troisdorf eine Eintrittskarte kauften. Immerhin kamen die aufgrund des tollen Schlussdrittels der NEV holte einen 2:5-Rückstand noch auf in den Genuss eines aufregenden Eishockey-Abends mit Happyend, denn die Gastgeber gewannen schließlich auch noch das Penaltyschießen.

Wie man jedoch die ehemaligen Stamm-Fans (etwa 300) wieder in den Südpark zurücklotsen kann, ist auch dem Vorstand um Präsident Werner Link und Manager Rolf von der Heiden ein Rätsel. "Wir tun eigentlich alles, um die Zuschauer in den Südpark zu locken", so Link, der zudem noch einmal die Richtigkeit der Entscheidung aus dem Frühsommer unterstreicht: "Hätten wir das Aufstiegsrecht in die Oberliga wahrgenommen, wäre alles noch schlimmer geworden."

Die für den NEV in der von süddeutschen Teams beherrschten, eingleisigen Oberliga verbliebenen Ratinger mussten erst in der Vorwochen zum Insolvenzrichter. Dem Vernehmen nach fehlen Ratingen 240 000 Euro zur Deckung ihres auf 523 000 Euro angesetzten Etats. "So etwas passiert bei uns nicht", weist Link auf die Finanzlage des NEV hin, der zwar mit kleinem Etat auskommen muss, dafür aber solide Zahlen vorweisen kann.

Und damit haben die Neusser bisher durchaus Erstaunliches zu Wege gebracht. Das Team ist um fast 30 Prozent billiger als im Vorjahr, kann aber nach wie vor begeisterndes Eishockey spielen. Dass die Mannschaft das nicht immer tat, hat vor allem an einen Grund: Bisher konnte Trainer Andrej Fuchs kein einziges Mal die Auswahl auf das Eis schicken, die er sich bei der Zusammenstellung des Teams eigentlich vorgestellt hat. Verletzungen (Ralf Reisinger, Boris Fuchs, Steve Blumentritt, Tobias Netter), berufsbedingte Auszeiten (Rafael Jedamzik, Thomas Rottluff) oder Sperren (unter anderem Ronny Sassen, Tim Krahforst) zwangen den Coach immer wieder dazu, seine Reihen zu verändern.

Das wirkte sich natürlich bremsend auf den Spielfluss aus, zu selten konnte der NEV bisher sein wahres Können zelebrieren. Was auf jeden Fall stets stimmte, war die kämpferische Einstellung. Wenn ein Team wie am vergangenen Freitag nach 40 Minuten mit 2:5 zurückliegt, ist das Spiel eigentlich entschieden. Das dem nicht so war, unterstreicht die Klasse des NEV in dieser so schwierigen Spielzeit.


07.11.06
Von Bernward Franke


( Quelle: http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=133595 )

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

07.11.2006 10:42
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
@Wolfgang: In der gedruckten Version steht noch mehr... Also kaufen kaufen kaufen *g*

Puckschlucker ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2006 11:31
Artikel in der WZ Zitat · Antworten
Ganz einfach:

Keine Perspektive-keine Zuschauer-keine Sponsoren

Das ist der Lauf der Dinge, mal sehen ob es in der Aufstiegsrunde besser wird.

Ich denke jedoch nicht wirklich

Tanne Offline

1. Mannschaft


Beiträge: 2.026

07.11.2006 12:16
Artikel in der WZ Zitat · Antworten

Quote:
Ganz einfach:
Keine Perspektive-keine Zuschauer-keine Sponsoren


Jepp, genau so sieht es zur Zeit ja auch in der 2. Liga aus. Noch sind die Sponsoren da, aber die Zuschauer bleiben aus. Warum? Ganz klar, man kann halt nicht mehr aufsteigen... Also keine Perspektive nach oben...
Welch´ ein Dilemma!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung